1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Booster-Impfungen in Volkshochschule Fürstenfeldbruck am 19.12. möglich

Erstellt:

Kommentare

Corona-Impfung
Das Interesse an Auffrischungsimpfungen ist groß. Die VHS Fürstenfeldbruck bietet nun einen Termin speziell für das Boostern an. © Symbolfoto: Panthermedia

Fürstenfeldbruck - Die Gretl-Bauer-Volkshochschule Fürstenfeldbruck führt einen Sonderimpftag in ihrem Gebäude durch. Geimpft werden dabei ausschließlich Über-30-Jährige mit dem Impfstoff von Moderna, die eine Auffrischungsimpfung (=Booster) wünschen. Erst- oder Zweitimpfungen werden nicht durchgeführt.

Geimpft werden zudem nur Personen, die vor dem 20. Juli 2021 ihre letzte Corona-Impfung erhalten haben (fünf Monate Abstand) sowie Personen mit Vorerkrankungen (letzte Impfung am 20.. August 2021, vier Monate Abstand).

Die Aktion zur Unterstützung des bundesweite Impfsprogramms zur Eindämmung der Coronapandemie findet statt am kommenden Sonntag, 19. Dezember, von 10 bis 17 Uhr im Gebäude der Volkshochschule am Niederbronnerweg 5 in Fürstenfeldbruck. Ein barrierefreier Zugang kann gewährt werden.

Ausschließlich mit Moderna

Durchgeführt werden die Impfungen von Dr. Günther Bauer, Facharzt für Allgemeinmedizin. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Durch ein Nummern- beziehungsweise Wartemarkensystem werden kurze Wartezeiten sichergestellt. Verimpft wird ausschließlich der Impfstoff von Moderna. Erste Studien besagen, dass eine Kreuzimpfung (Moderna nach zweimaliger Biontech-Immunisierung) eine hohe Schutzwirkung bedeute. Laut Dr. Bauer sollte nach einer Grundimmunisierung durch Moderna zudem ebenfalls mit Moderna aufgefrischt werden.

„Die Volkshochschule hat sich dazu entschlossen, die bundesweite Impfkampagne zu unterstützen, um ihren Beitrag für eine höhere Grundimmunisierung in der Bevölkerung gerade mit Blick auf die drohende Omikron-Welle zu leisten“, erklärt Christian Winklmeier, Geschäftsführer der Gretl-Bauer-Volkshochschule Fürstenfeldbruck .

Auch interessant

Kommentare