TuS FFB trainiert übergewichtige Jungen

XXL-Kids wieder am Start: Pädagogisches Sportangebot 

+
Ein pädagogisches Sportkonzept soll übergewichtigen Jungen zu einem neuen Körperbewusstsein verhelfen. 

Fürstenfeldbruck – Der TuS Fürstenfeldbruck will übergewichtigen Kindern - speziell Jungen – wieder ein neues Selbst- und Körperbewusstsein geben. Drei männliche Trainer und eine angehende Pädagogin betreuen das Konzept. 

XXL Kids wieder am Start: Übergewichtige Kinder wachsen häufig in einem entmutigenden Erziehungsklima auf. Oft fühlen sich Kinder und Jugendliche, die schwerer oder größer sind als ihr Altersdurchschnitt ausgegrenzt. Fernseher, Computer, Playstation und andere Konsolenspiele ersetzen bei übergewichtigen Jungen diese Freizeitgestaltung. 

Erfolgserlebnisse haben, endlich Anerkennung finden, Selbstvertrauen gewinnen und am Ende ein neues Selbst- und Körperbewusstsein zu entwickeln, ist das Ziel des Angebots XXL-Kids des TuS FFB. Das auf Kinder und Jugendliche abgestimmte pädagogische Sportangebot möchte mit regelmäßigen Aktionen die XXL-Kinder erreichen und aufzeigen, dass Sport und Wettbewerb möglich sind, wenn man sich in der richtigen Konkurrenz bewegt. Die speziell auf Jungen zugeschnittenen Veranstaltungen werden von drei männlichen Trainern, sowie einer angehenden Pädagogin betreut. 

Im Fokus stehen gemeinsame Spiele und Übungen, bei denen das höhere Gewicht nicht negativ, sondern hilfreich sein kann. Nicht nur Gespräche darüber, was es bedeutet wegen seines Aussehens gehänselt zu werden, sondern auch die Funktion von Essen, Alltag und Selbstbewusstsein sind Bestandteil des Trainings. Die Teilnahme ist kostenlos. 

 www.xxlkids.de oder facebook

Auch interessant

Meistgelesen

Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis
"Energiewende nur mit Windkraft zu schaffen"
"Energiewende nur mit Windkraft zu schaffen"
Pro und Contra Briefverteilzentrum in Germerings Norden
Pro und Contra Briefverteilzentrum in Germerings Norden

Kommentare