Fußball in Denver: Der 19-jährige Nikolaus Grotz aus Grafrath wird an der "Colorado School of Mines" "Spieler des Jahres"

"Player of the Year" 

+
Nikolaus Grotz wird als "Spieler des Jahres" gekürt.

Denver/Grafrath - Der 19-jährige Grafrather Nikolaus "Niki" Grotz, der früher bereits im Fußballkader U17- Team des FC Bayern München in der Bundesliga spielte, flog am 10. August 2014 in den US-Bundesstaat Colorado. Dort in Golden, einer Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern und rund 20 Kilometer von Denver entfernt, studiert Grotz seit August 2014 an der Technischen Universität „Colorado School of Mines (CSM)" Elektrotechnik. Der Stipendiat kann Studium und Sport verbinden und wurde bei der diesjährigen Fußballsaison der "Mines" von der RMAC (Rocky Mountain Athletic Conference) zum "Spieler des Jahres" gekürt.

Am 03. November 2015 wurde der 19-jährige Nikolaus "Niki" Grotz von der RMAC (Rocky Mountain Athletic Conference) in Colorado zum "Player of the Year" (Spieler des Jahres) gekürt. In der Begründung der Liga hieß es, dass Nikolaus einen großen Anteil daran hatte, dass die "Colorado School of Mines" (CSM) zum ersten Mal überhaupt ungeschlagen die Saison beenden konnten (14-0-3). Dies gelang der Mannschaft unter anderem durch Nikolaus wichtige Tore und Vorlagen. Er erzielte unter anderem das entscheidene Tor in der Nachspielzeit zum 2:1 gegen die "Colorado State Universität" CSU-Pueblo. Die "Mines" beendeten die Saison mit 45 Toren, also im Schnitt 2,66 Toren pro Spiel und kassierten gerade mal 9 Tore in der gesamten Saison.

Die Teamkameraden gratulieren Nikolaus Grotz.

Mit seinen 23 Punkten liegt er in der Teamwertung, gleichauf mit seinem älteren Teamkollegen Richard Garvey, auf Platz 2. der Liga (RMAC) und mit 6 Toren und 11 Vorlagen an 10. Stelle in der NCCA Division II, auch NCAA College Division genannt. Nachdem Nikolaus letzte Saison bereits als "Freshman of the Year" ausgezeichnet wurde, was soviel bedeutet wie "Bester Junior", kam dieses Jahr noch ein weiterer Titel dazu. So wurde er noch am selben Nachmittag als "Spieler des Woche" (Player of the Week) ausgezeichnet. 

Aufgrund der Entfernung kann er den SC Fürstenfeldbruck in den Staaten nur aus der Ferne anfeuern, doch wenn er in Deutschland zu Besuch ist verstärkt er die Landesligamannschaft des SC Fürstenfeldbruck. 

Zusammenfassung: KB

Weitere Infos im Kreisboten (Archiv): 

//www.kreisbote.de/lokales/fuerstenfeldbruck/sprung-bayern-geschafft-gymnasiast-niki-grotz-grafrath-spielt-u16-team-bayern-hoffnungstraegern-2572491.html

//www.kreisbote.de/lokales/fuerstenfeldbruck/niki-4598684.html

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare