Zweifelhafter Geburtstagsscherz

Mit Spielzeugpistolen und Sturmhaube: Jugendliche spielen Entführung nach 

+
Die Jugendlichen spielen eine Entführung nach.

Nicht folgenlos bleiben wird eine als Geburtstagsscherz in Olching aufgezogene vermeintliche Entführung. Die Jugendlichen lösten mit ihren Sturmmasken und Spielzeugpistolen einen größeren Polizeieinsatz aus.

Olching/München - Ein Zeuge teilte am 21. Juni gegen 14.50 Uhr der Polizei mit, dass er in Olching beobachtet habe, wie drei maskierte Personen bewaffnet mit Pistolen eine weitere Person in einen BMW gezogen hätten und davongefahren wären. Sie hätten ihm hierbei den Mund zugehalten. Ein weiterer Mitteiler beobachtete kurz darauf in der Brudermühlstraße in München mehrere Personen, die in einem Pkw mit Pistolen hantieren und diese immer wieder aus den Fenstern halten würden. Die Beschreibung des Pkw stimmte mit dem ersten Notruf überein.

Polizei kann Pkw auf Parkplatz sichern

Aufgrund der geschilderten Beobachtungen wurde ein größerer Polizeieinsatz aufgezogen. Als das Fahrzeug auf einem Parkplatz in Thalkirchen einbog und zum Stehen kam, konnten alle Fahrzeuginsassen durch Polizeibeamte gesichert werden. Eine Gefahr für Unbeteiligte bestand zu keinem Zeitpunkt. In dem Fahrzeug befanden sich vier Jugendliche, jeweils zwei 14-Jährige sowie zwei 15-Jährige aus Olching und München sowie eine 46-jährige Münchnerin, die das Fahrzeug fuhr. In einer ersten Befragung stellte sich heraus, dass die Mutter ihren 15-jährigen Sohn zusammen mit drei Freunden zu einem Kindergeburtstag gefahren hatte.

Mehrere Anzeigen zu erwarten

In dem Fahrzeug wurden vier schwarze Spielzeugpistolen sichergestellt. Bei den Waffen handelt es sich um sogenannte Anscheinswaffen, die einer echten Waffe täuschend ähnlich sehen. Zudem wurden Sturmhauben aufgefunden. Es wurde eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie eineOrdnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz wegen der Anscheinswaffen gefertigt.

Polizei appelliert

Die Polizei warnt dringend davor, täuschend echt aussehende Attrappen oder gar echte Waffen in der Öffentlichkeit zu tragen beziehungweise zu zeigen.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Kinder werden auf dem Volksfestpatz zu Zirkus-Artisten
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Weiße Nacht der langen Tafel in Maisach feiert Premiere
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Über 200 Oldtimer-Traktoren beim Bulldog-Stammtisch in Maisach
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben
Starthilfe in ein selbstbestimmtes Leben

Kommentare