Zwölf-Stunden-Europameisterschaft 

Olchinger Mountainbike Team holt den Titel 

+
Das Medsport-Team  gewann mit 43 gefahrenen Runden und 337 Kilometern das Rennen und ist Europameister 2014.

Olching – In traumhafter Kulisse hat am vergangenen Samstag in Dießen am Ammersee die zweite Auflage der „Zwölf- Stunden-Europameisterschaft" der Mountainbiker stattgefunden. Innerhalb von zwölf Stunden muss dabei eine mit knapp 8 km und gut 130 hm konditionell sehr anspruchsvolle Runde so oft und schnell wie möglich gefahren werden. In Topbesetzung trat das Olchinger Team „Medsport.eu" bei den Viererteams der Männer an.

Startfahrer Julian Philipp setzte sich gleich an die Spitze des gesamten Feldes und übergab als Erster mit der schnellsten Runde nach 15:43 Minuten an Holger Pirzl. Auch dieser konnte die Position gegenüber den Verfolgern halten, die aber dicht dran blieben. An dritter Stelle ging Teamchef Markus Pielenz auf die Strecke welcher schließlich Marco Baumann als vierten Fahrer auf die Strecke schickte. Langsam aber sicher setzten sich die Olchinger Mountainbiker weiter ab und es entwickelte sich ein Zweikampf mit dem amtierenden Zwölf-Stunden-Weltmeister, dem „Team Messingschlager“. Nach etwa sieben Stunden war der Vorsprung auf Platz 2 erstmals auf über fünf Minuten angewachsen. 

Trotzdem erhöhten die Olchinger ihre Schlagzahl noch und bauten damit in jeder Runde Sekunde für Sekunde ihren Vorsprung aus. Schließlich überrundete das Team sogar die direkten Konkurrenten. Auch ein Platzregen während der Schlussrunde, der alle Wege in kleine Bäche verwandelte, konnte das Olchinger Team nicht mehr aufhalten. So gewann das Medsport-Team mit 43 gefahrenen Runden und 337 Kilometern das Rennen und ist Europameister 2014.

Meistgelesen

Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Keller-Aufbruchserie in Hochhaus
Keller-Aufbruchserie in Hochhaus
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare