Umleitungen, Bauphasen und Behinderungen

Abschnittsweise Sperrungen der B 471 zwischen DAH und FFB

+
Die Fahrbahn der B 471 wird zwischen der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck der A 8 bis Günding erneuert – Umleitungen werden ausgeschildert – mit Behinderungen ist dennoch zu rechnen.

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, die Fahrbahn auf der B 471 auf einer Länge von rund 2,2 Kilometern ab der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck der A 8 bis zur St 2339 bei Günding zu erneuern.

Landkreis – Für die Bauarbeiten muss die Fahrbahn in mehreren Straßenabschnitten ab Freitag, 7. September, bis Ende September gesperrt werden.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Befahrbarkeit werden die Fahrbahn komplett saniert sowie die Schutzplanken erneuert und diese in Teilbereichen ergänzt. „Um die Arbeit so zügig wie möglich durchführen zu können und die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Arbeiten im Schutz abschnittsweiser Vollsperrungen und einer halbseitigen Sperrung“, informiert das Straßenbauamt Freising. Das Gewerbegebiet GADA (Bergkirchen) sei dabei über die B 471 aus einer Fahrtrichtung zu jeder Zeit erreichbar.

Bauphase 1

In Bauphase 1 von voraussichtlich Freitag, 7. September, ab 20 Uhr bis Montag, 10. September, um 5 Uhr wird unter Vollsperrung der B 471 der Abschnitt östlich der Anschlussstelle A 8 Dachau/Fürstenfeldbruck bis zur Anschlussstelle Gewerbegebiet GADA einer Länge von 600 Metern erneuert. Während dieser Zeit kann das Gewerbegebiet über die B 471 lediglich aus Richtung Dachau angefahren sowie in Richtung Dachau abgefahren werden. Eine direkte Zufahrt von der A 8 in das Gewerbegebiet beziehungsweise Abfahrt vom Gewerbegebiet in Richtung A 8 ist in dieser Zeit nicht möglich.

Die Zufahrt zum Gewerbegebiet GADA über die Autobahn A 8 kommend erfolgt während der ersten Bauphase über die Anschlussstelle Sulzemoos sowie die Kreisstraße DAH 5 über Einsbach, Lauterbach und Eisolzried.

Die Buslinien 703 und 736 werden während der ersten Bauphase über Bergkirchen umgeleitet.

Bauphase 2

In Bauphase 2 von voraussichtlich Montag, 10. September, bis Sonntag, 16. September, wird unter Vollsperrung die B 471 von der Anschlussstelle Gewerbegebiet bis zur Anschlussstelle St 2339 Günding erneuert. Die Zufahrt von der Autobahn A 8 beziehungsweise von Fürstenfeldbruck kommend zum Gewerbegebiet und die Ausfahrt vom Gewerbegebiet in Richtung Autobahn A 8 sind wieder frei befahrbar.

Bauphase 3

In Bauphase 3 von voraussichtlich Montag, 17. September, bis Sonntag, 30. September, werden unter halbseitiger Sperrung der B 471 die Schutzplanken und die Markierung hergestellt und die B 471 in Fahrtrichtung Dachau wieder für den Verkehr freigegeben. Sämtliche Fahrbeziehungen von Dachau in Richtung A 8 beziehungsweise Fürstenfeldbruck werden weiterhin wie in den vorherigen Bauphasen umgeleitet.

Umleitungen werden ausgeschildert

Die Umleitungsstrecken werden jeweils ausgeschildert. Da die B 471 Bedarfsumleitung für die Autobahn ist, werden auch die Bedarfsumleitungen während der dreiwöchigen Bauzeit verlegt und entsprechend beschildert. Rechtzeitig vor Beginn der Baumaßnahme werden rund um den geplanten Baubereich großformatige Infotafeln aufgestellt, die auf die anstehenden Verkehrsbehinderungen hinweisen.

Grundsätzlich empfiehlt das Staatliche Bauamt Freising, den Baubereich großräumig über das angrenzende Netz der Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen zu umfahren.

Verkehrsbehinderungen vorprogrammiert

„Aufgrund der Bedeutung der B 471 für den Verkehr im Großraum München und im Bereich Dachau sowie der Funktion als Bedarfsumleitung für die Autobahn können Verkehrsbehinderungen durch die Sanierung der Fahrbahn sowie die Erneuerung und Ergänzung der Schutzplanken sowie den damit verbundenen Umleitungsverkehr nicht vermieden werden“, warnt das Bauamt.

+++Update vom 21. September+++

Das Staatliche Bauamt Freising teilt mit, dass die Straßenbauarbeiten bis zum 22. September gegen 16 Uhr und damit eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden können und die B471 wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. 

Die alte Fahrbahndecke der B471 im Bereich zwischen der Anschlussstelle der A8 bis zur Anschlussstelle der St2339 bei Günding wies starke Spurrillen, Ausbrüche und Längs-, Quer- und Netzrisse auf. Außerdem entsprach der Aufbau der B471 in Bezug auf die Stärke der Asphaltbefestigung nicht mehr den hohen Belastungen aus dem ständig gestiegenen Verkehrsaufkommen mit hohem Schwerverkehrsanteil. 

4.000 Tonnen Asphaltmischgut und 600 Tonnen Bankettmaterial eingebaut

Nach dem Abfräsen der schadhaften Deckschicht wurden während der rund zweiwöchigen Bauzeit 4.000 Tonnen Asphaltmischgut und 600 Tonnen Bankettmaterial eingebaut, 3 km Schutzplanken hergestellt und die Strecke auf einer Länge von 2,2 km neu markiert. Die Gesamtkosten inkl. der umfangreichen Verkehrssicherung und Umleitungsbeschilderung betragen rund 800.000 €.

red

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Stichwahl in Puchheim: Werben um Stimmen entschleunigt
Stichwahl in Puchheim: Werben um Stimmen entschleunigt
Andreas Magg (SPD) und Maximilian Gigl (CSU) wollen auf den Olchinger Rathausthron
Andreas Magg (SPD) und Maximilian Gigl (CSU) wollen auf den Olchinger Rathausthron
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut

Kommentare