Rathaus stellt das Programm vor

Stadt Fürstenfeldbruck beteiligt sich erneut an Europäischer Mobilitätswoche

+
Der Park(ing) Day auf der Hauptstraße wurde im vergangenen Jahr gut angenommen

Fürstenfeldbruck - Zum zweiten Mal beteiligt sich die Stadt Fürstenfeldbruck an der Europäischen Mobilitätswoche. Sie geht heuer vom 16. bis 22. September. Es stehen zahlreiche Aktionen auf dem Programm, das unter dem diesjährigen Motto „Klimafreundliche Mobilität für alle“ steht. Das Programmheft für die Woche, den Flyer zum Park(ing) Day am 18. September sowie Infos zum neuen kostenlosen Lastenrad-Verleih und dem Förderprogramm Mobilität finden Bürger auf der Internetseite der Stadt unter Aktuelles.

Die Woche möchte europaweit Kommunen die Möglichkeit bieten, zu zeigen, dass nachhaltige Mobilität umsetzbar ist, Spaß macht und im Alltag praktisch gelebt werden kann. „In Fürstenfeldbruck gibt es wieder eine Vielzahl von Aktionen, die das Engagement zur Förderung nachhaltiger Mobilität zeigen – manche finden aufgrund von Covid-19 in einer etwas anderen Form und alle unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln statt“, informiert Bürgermeister Erich Raff. 

Kleine Überraschungen für Radler und Fußgänger

Auftakt der Mobilitätswoche ist zeitgleich die Auftakttour mit Picknick der Aktion Stadtradeln am 13. September um 10 Uhr. Am Niederbronnerplatz startet die kostenlose Radtour zum Mammendorfer See, die besonders für Familien geeignet ist. Die offizielle Eröffnung der Europäischen Mobilitätswoche ist die Dankes-Aktion mit OB Raff und Landrat Thomas Karmasin von 7.30 bis 8.30 Uhr am Bahnhof Buchenau. Die beiden Politiker haben kleine Überraschungen dabei, die sie persönlich an Radler und Fußgänger übergeben – also an die, die klimafreundlich unterwegs sind. Danach geht es weiter zur Eröffnung der Fahrradstraßen um 9.30 Uhr in der Kirchstraße auf Höhe der Enmündung Schulweg. 

Drei Fahrradstraßen in Bruck geplant - erste soll eröffnen

2019 wurde beschlossen, drei Fahrradstraßen umzusetzen: den Starenweg, die Kirchstraße zwischen Einmündung Schulweg und Weiherstraße sowie das Gebiet aus Gartenstraße, Amperleite und Weiherstraße. OB Erich Raff, die Radverkehrsbeauftragte Claudia Gessner und die Leiterin der Straßenverkehrsbehörde Birgit Thron werden im Rahmen der Mobilitätswoche die erste Fahrradstraße in Bruck – die Kirchstraße – feierlich eröffnen. Hierzu sind alle Bürger eingeladen. Auch die kleinsten Verkehrsteilnehmer werden einbezogen. 

Bürger können Lastenräder testen

In der gesamten Woche bekommen Grundschulkinder digitales Bustraining, damit einem sicheres Fahren in den MVVRegionalbussen nichts mehr im Wege steht. Am Donnerstag, 17. September, vom 17.30 bis 18.30 Uhr werden am Platz vor der Stadtbibliothek dann die städtischen Lastenräder eingeweiht. Die Stadt stellt ab Herbst allen Bruckern sowie Besuchern zwei Lastenräder zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung. Bei dieser Gelegenheit können Besucher die neuen Lastenräder testen und sich über dieses Angebot der Stadt sowie über das städtische Förderprogramm zur Fahrrad und (E-)Mobilität weiter informieren. Darauf folgt von 18.30 bis 20 Uhr eine Infoveranstaltung mit dem Titel „Zusammen gehen wir weiter“ in der Stadtbibliothek. Die Abendveranstaltung mit fünf Impulsvorträgen gibt einen Einblick in verschiedene Projekte im Bereich Mobilität und Verkehr, die wichtig sind, um die Verkehrswende auch in Fürstenfeldbruck voranzutreiben. Thomas Müller, Klimaschutzbeauftragter der Stadt, führt durch die Vorträge und moderiert im Anschluss eine offene Frage- und Diskussionsrunde. 

Fünf Liegestühle zu gewinnen

Am Freitag, 18. September, findet von 15 bis 16 Uhr am Viehmarktplatz ein (E-)Rad-Treffen und Austausch mit anschließender Fahrt statt. Ebenfalls am Freitag verwandeln elf Vereine, Behörden oder Bündnisse am Park(ing) Day Parkplätze der Hauptstraße in temporäre öffentliche Parks. Wer fünf Stempel an den Stationen sammelt hat die Chance auf einen von fünf Liegestühlen. In kleinen Teams, ausgerüstet mit Stadtplan und Erkundungsbogen, geht es am 19. September ab 14.30 Uhr für Kinder von sechs bis zwölf Jahren auf eigene Faust durch die Innenstadt. Treffpunkt ist an der Vhs Fürstenfeldbruck. Der ADFC bietet am selben Tag ab 9 Uhr vom S-Bahnhof Buchenau eine Radtour nach Landsberg entlang der Salzstraße an sowie um 14 Uhr ab der ADFC-Geschäftsstelle eine Radtour mit Überraschungs-Ziel. 

Ergebnisse der Mobilitätswerkstatt

Am Sonntag, 20. September, bietet die Stadt zudem eine Wanderung durch die grüne Landschaft von 11 bis 13.30 Uhr. Treffpunkt ist am Busterminal des Bahnhofes Fürstenfeldbruck. Am letzten Tag der Mobilitätswoche, Dienstag 22. September, um 18.30 Uhr findet im Veranstaltungsforum die Mobilitätswerkstatt #3 statt, bei der sich Bürger am Brucker Verkehrsentwicklungsplan beteiligten können. Diese konzentriert sich auf konkrete Umsetzungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse der Mobilitätswerkstatt fließen in weitere politische Veranstaltungen mit dem Stadtrat, dem Beirat und den Nachbarkommunen ein. 

Aufgrund begrenzter Plätze bittet die Stadt um Anmeldung bis zum 15. September unter 08141 281-4120. Für die Stadtrallye, die Wanderung, die Informationsveranstaltung und das (E-)Rad-Treffen ist eine Anmeldung unter 08141 281-4120 notwendig. 

Miriam Kohr

Auch interessant

Kommentare