Brucker Umweltpreis verliehen

Stadt würdigt Projekte Brucker Schulen und Kitas zum Thema Umwelt- und Klimaschutz

Georg Tscharke und OB Erich Raff mit Vertretern der Grundschule Mitte, des Kindergartens Villa Kunterbunt und des Viscardi-Gymnasiums.
+
Vorsitzende des Umweltbeirats Georg Tscharke (links) und OB Erich Raff (Zweiter von links) mit Vertretern der Grundschule Mitte, des Kindergartens Villa Kunterbunt und des Viscardi-Gymnasiums bei der Preisverleihung.

Fürstenfeldbruck – Erstmals wurde der 2020 ins Leben gerufene Umweltpreis der Großen Kreisstadt verliehen – pandemiebedingt mit einem Jahr Verspätung. Auf der jüngsten Stadtratssitzung prämierten Oberbürgermeister Erich Raff (CSU) und der Umweltbeiratsvorsitzende Georg Tscharke die drei Preisträger.

Von einer Jury unter Federführung des Umweltbeirats wurden nach Eingang der Bewerbungen die eingereichten Unterlagen gesichtet, geprüft und jeweils vor Ort in Augenschein genommen. Dies wäre „mit einem ganzen Haufen Arbeit verbunden“ gewesen, betont Tscharke, habe sich aber gelohnt, denn die Projekte wären es allemal wert, sich mit ihnen näher zu befassen.

Der erste Preis ging an das Viscardi-Gymnasium für die Aktion „Fair, sozial, ökologisch“. Im Rahmen eines zweijährigen P-Seminars wurde dem Umweltschutzgedanken in „einer großen thematischen Bandbreite“ Rechnung getragen, wie es in der Begründung heißt. Das Spektrum reichte vom Schutz der Biodiversität auf dem Schulgelände über die Einführung einer fairen Schulkleidung bis hin zum Upcycling ausrangierter Stellwände. Unter anderem bauten und installierten die Schüler Nistkästen, um Vögeln auf dem Schulgelände Brut- und Nistgelegenheiten zu bieten. Teil des Projekts war auch der Aufbau einer schuleigenen Imkerei mit zwei Bienenvölkern.

Projekt „aus Alt mach Neu“

Überzeugen konnte auch der städtische Kindergarten Villa Kunterbunt mit seinem Projekt „aus Alt mach Neu“, in dem die Kinder lernten, Verpackungen, die normalerweise entsorgt werden, als Bastelmaterial zu verwenden. So wurden etwa aus Teebeutelhüllen Sterne, aus alten Stoffresten bunte Girlanden oder aus Blechdosen Blumenvasen. Darüber hinaus zeigte ein Vertreter des Abfallwirtschaftsbetriebs den Kindern, wie Abfall vermieden beziehungsweise getrennt gesammelt und recycelt werden kann.

Den dritten Platz erreichte die Grundschule Mitte am Theresianumweg für die Ausarbeitung der interaktiven Umweltrallye „Actionbound“. Mittels dieser App können die Kinder auf eine Schnitzeljagd gehen, bei der ihnen Lerninhalte wie die Bedeutung von Bäumen als Lebensgrundlage oder schützenswerte Pflanzen und Wildtiere vermittelt werden. Dass die Rallye aufgrund der Corona-Pandemie bisher noch nicht durchgeführt werden konnte, führte bei der Bewertung nicht zu Punktabzügen, erklärte Tscharke bei der Preisverleihung. Der eingereicht Vorschlag erfülle die Anforderungskriterien voll und ganz, da mit „dieser multimedialen Erlebnistour die Sensibilität für Umweltthemen gefördert werden kann.“

Die Höhe der Preisgelder beläuft sich auf insgesamt 3.100 Euro, die von Sponsoren gespendet wurden. Der Umweltpreis wird alle zwei Jahre vergeben. Bewerben können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, aber auch Schulen, Kitas, Vereine oder Jugendorganisationen.

Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Fürstenfeldbruck
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Fürstenfeldbruck
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt
Fürstenfeldbruck
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt
Leichtkraftrad-Fahrer nach Kollision mit Lkw tot - Schillerstraße in Eichenau aktuell gesperrt

Kommentare