Die Wahl findet am 16. Oktober von 13 Uhr bis 18 Uhr im Jugendcafé des Hauses für Bildung und Begegnung, Niederbronner Weg 5, statt.

Wahl zum Stadtjugendrat der Stadt Fürstenfeldbruck

+
Am 16. Oktober wird der Stadtjugendrat gewählt.

Fürstenfeldbruck -  Im Jugendcafé des Hauses für Bildung und Begegnung, Niederbronner Weg 5, findet am 16. Oktober von 13 Uhr bis 18 Uhr die Wahl zum Stadtjugendrat der Stadt Fürstenfeldbruck für die Amtsperiode 2017 und 2018 statt.

Fünf aktuelle Stadtjugendräte und elf neue KandidatInnen stellen sich dieses Mal zur Wahl. Alle Jugendlichen, die am Wahltag mindestens 14 Jahre und nicht älter als 21 Jahre sind, haben die Möglichkeit, sich an der Stadtjugendratswahl zu beteiligen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Altersgruppe der 14-Jährigen bis 17-Jährigen sind:

• Quirin Droth/ Abt-Führer-Str. 10/ geb. 07.12.2000

• Andreas Edmaier / Weidenstr. 28/ geb. 08.06.1999

• Jonathan Grundmann / Kaiser-Ludwig-Str. 4 a  / geb. 11.08.1999

• Johanna Lieder / Meisenstr. 21 / geb. 16.01.2001

• Natalie Sagasser /Margeritenstr. 9 / geb. 20.12.2001

• Lea Schellenberg / Zugspitzstr. 10 / geb. 05.11.1999

• Rebecca Schmidl / Schubertstr. 26 / geb. 23.08.2001

• Mirai Schmidt / Birkenstr. 13 / geb. 31.12.2001

• Sophia Stadlmayer / Rosenstr. 14 / geb. 03.10.2000 (aktuelle Stadtjugendrätin)

Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Altersgruppe der 18-Jährigen bis 21-Jährigen sind:

Bianca Aßmuß / Abt-Führer-Str. 9 a / geb. 06.06.1998

• Claus-Peter Bahner/ Ulmenstr. 27 / geb. 21.11.1999 (aktueller Stadtjugendrat)

• Lukas Braumiller  /Mozartstr. 5  / geb. 27.07.1996

• Thomas Heiß / Meisenstr. 31 / geb. 22.02.1997 (aktueller Stadtjugendrat)  

• Christian Knudt / Zugspitzstr. 1 / geb. 20.08.1997

• Julian Pelloth  /Philipp-Weiß-Str. 9 / geb. 01.08.1997 (aktueller Stadtjugendrat)

• Katharina Stadlmayer / Rosentr. 14 / geb. 25.09.1997 (aktuelle Stadtjugendrätin)

Insgesamt sind 3333 Jugendliche im Alter von 14 bis 21 Jahren persönlich angeschrieben und zur Teilnahme an der Stadtjugendratswahl eingeladen worden. Zur Wahl sind der Personalausweis bzw. Schülerausweis sowie die im Anschreiben enthaltene Wahlbenachrichtigung mitzubringen.

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Hoch zu Ross durch die Kirche
Hoch zu Ross durch die Kirche
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
Motorradfahrer (22) prallt beim Überholen auf Mini Cooper
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.