Mitradeln für eine gutes Platzierung

Stadtradeln 2021: Mitradeln von Sonntag, 13. Juni, bis Samstag, 3. Juli

Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Stadtradeln statt – Corona zum Trotz.
+
Auch dieses Jahr findet wieder das beliebte Stadtradeln statt – Corona zum Trotz.

Traditionell findet auch in diesem Jahr das Stradtradeln statt. Im Zeitraum von Sonntag, 13. Juni, bis Samstag, 3. Juli, haben die Germeringer die Möglichkeit „Radl-Kilometer“ zu sammeln, um eine gute Platzierung beim Städtewettbewerb zu erhalten.

Die Stadt Geremring führt ihre Tradition „Stadtradeln – Unsere Stadt fährt Rad!“ fort und will gemeinsam mit den Germeringern an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. „Bitte, radeln Sie von Sonntag, 13. Juni bis Samstag, 3. Juli, wieder mit oder versuchen Sie es doch in diesem Jahr zum ersten Mal! Es ist einfach und macht Spaß!“, sagen die Verantwortlichen bei der Stadt.

Jeder kann „Radlkilometer“ sammeln und später die gefahrenen Strecken in eine Liste eintragen. „Sie müssen Ihre Radl-Kilometer auch gar nicht alleine sammeln. Motivieren Sie Familie, Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen, gern auch ganze Vereine oder Unternehmen, ebenfalls mitzumachen und als offiziell angemeldetes Teammitglied in die Pedale zu treten. Mitradeln können alle, die in Germering wohnen oder arbeiten“, so die Stadt Germering.

Auftakttour soll heuer stattfinden

Zum Auftakt sei derzeit eine gemeinsame Sternfahrradtour mit allen beteiligten Kommunen geplant. Den genauen Ablauf dieser Tour und, ob sie stattfinden kann, werden jedoch erst zeitnah bekanntgegeben. Interessierte können sich bei Astrid Koller unter Telefon 089 89419-408 oder astrid.koller@germering.bayern.de anmelden. Koller organisiert und betreut die Veranstaltung und steht bei Fragen zur Verfügung. Informationen zum Konzept und die Spielregeln finden Interessierte Im Internet. Dort können während der Radlphase auch die Vergleichswerte der anderen teilnehmenden Städte und ihrer Teams eingesehen werden, damit alle den Wettstreit mitverfolgen können.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare