Wer schafft die meisten Kilometer?

Stadtradeln-Aktion startet heuer im Landkreis am 13. Juni

Adi Stumper, Vorstandsmitglied des ADFC FFB, Aneta Höffler, Klimaschutzmanagement Landratsamt und Sebastian Klaß, Radverkehrsbeauftragter Landratsamt, sind bereit fürs Stadtradeln 2021.
+
Adi Stumper, Vorstandsmitglied des ADFC FFB, Aneta Höffler, Klimaschutzmanagement Landratsamt und Sebastian Klaß, Radverkehrsbeauftragter Landratsamt (von links), sind bereit fürs Stadtradeln 2021.

Landkreis – Der gesamte Landkreis nimmt wieder an der Klima-Bündnis Kampagne „Stadtradeln“ teil, die heuer vom 13. Juni bis zum 3. Juli stattfindet. Erneut können für jede Kommune im Landkreis Kilometer, die mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden, gesammelt werden.

Unter allen im Landkreis mit E-Mail registrierten Radlern, die in den drei Wochen von 13. Juni bis 3. Juli mehr als 100 Kilometer radeln, verlosen der Landkreis Fürstenfeldbruck und der ADFC FFB Preise.

In den drei Wochen gilt es, beruflich oder privat, so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen und dabei Gutes sowohl für sich wie auch für die Luftqualität und das Klima zu leisten. Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am Fahrradfahren und um tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter www.stadtradeln.de/landkreis-fuerstenfeldbruck. Dort kann die jeweilige Kommune ausgewählt werden und in weiteren Schritten dann das jeweilige Team innerhalb der Kommune.

Wanderpokal

Seit Jahren unterstützen viele Radler im Landkreis diese Aktion zur Förderung des Klimaschutzes und umweltverträglicheren Verkehrsverhaltens. Um den Wettbewerb zwischen den Kommunen anzufeuern, wird ein vom Klimaschutzmanagement gestifteter Wanderpokal an die fleißigste Kommune (mit den meisten Kilometer pro Einwohnern) überreicht. Letztes Jahr ging der Pokal an die Gemeinde Alling.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der Planungsunsicherheit sieht der Landkreis heuer von einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung ab. Der ADFC FFB und die Kommunen planen stattdessen eigene Touren, die flexibel an die entsprechend geltenden Corona-Regeln angepasst werden. Diese können unter www.adfc-ffb.de/veranstaltungs-und-tourenportal/ oder von der Stadtradeln-Seite der entsprechenden Kommune entnommen werden. Ebenfalls sind auf der Stadtradeln-Seite des Landkreises Tipps für verschiedene Radtouren durch den Landkreis zu finden.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare