Rot-Grüne Streifen erwiesen sich als nicht mehrheitsfähig

Fahrrad-Schutzstreifen Am Sulzbogen in Fürstenfeldbruck werden rot

+
Der Schuztsstreifen für Radler am Sulzbogen wird rot. Das hat der Verkehrsausschuss entschieden. 

Fürstenfeldbruck - Eigentlich ging es auf der jüngsten Sitzung des Verkehrsausschusses nur noch darum, in welcher Farbe die 1,75 Meter breiten Schutzstreifen für Radler Am Sulzbogen eingefärbt werden sollen.

Der Grundsatzbeschluss für eine durchgängig farbige Markierung fiel bereits im April 2018. Ganz so einfach gestaltete sich die Meinungsfindung dann allerdings doch nicht. Dachau und Erlangen beispielsweise haben ihre Schutzstreifen komplett rot eingefärbt, New York und Berlin indes setzen auf Grün und Irene Weinberg auf beides. Die BBV-Stadträtin schlug vor, nur die Gefahrenbereiche rot zu markieren, den Rest in Grün zu halten. Dieter Kreis (ÖDP) und Verkehrsreferent Mirko Pötzsch (SPD) plädieren dagegen für eine ausnahmslose Rotmarkierung. Als Signalfarbe wäre dies die richtige Wahl. Die Verwaltung sieht dies ebenso. 

Eine Argumentation, die Christian Götz (BBV) nicht „so recht einleuchten will.“ Rot sei immer die Signalfarbe für Gefahr. Damit impliziere man: „Lieber Radler, Du fährst hier und es ist gefährlich. Das wollen wir nicht!“ Rot kommt für den Zweiten Bürgermeister allenfalls in Gefahrenbereichen in Betracht. Birgit Thron von der Straßenverwaltung machte in diesem Zusammenhang noch auf die Rot-Grün-Sehschwäche aufmerksam, unter der knapp zehn Prozent aller Männer leiden. Zwar konnte auch dies Götz nicht überzeugen, schließlich handele es sich hier nicht um ein Puzzle sondern großflächige Markierungen und da erkenne „man zumindest einen Farbunterschied.“ Rot-Grün erwies sich dennoch nicht als mehrheitsfähig, so dass die Schutzstreifen Am Sulzbogen zwischen Kreisverkehr und Am Pöglschlag nun durchgängig rot eingefärbt werden. 

Peter Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Serie setzt sich fort: Erneut werden Seitenscheiben von Pkw in Germering einschlagen
Serie setzt sich fort: Erneut werden Seitenscheiben von Pkw in Germering einschlagen
Ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt
Ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt
Müllmann mit Herz
Müllmann mit Herz

Kommentare