1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Strahlende Freude über offiziellen Faschingsstart in Olching

Erstellt:

Von: Hans Kürzl

Kommentare

Die Prinzenpaar Amelie und Luca I. sowie Melina I. und Hannes I. feierten mit den Vertretern der Faschingsvereine den Start in die tollen Tage.
Die Prinzenpaar Amelie und Luca I. (vorne links) sowie Melina I. und Hannes I. feierten mit den Vertretern der Faschingsvereine den Start in die tollen Tage. Mit dabei auch Olchings Bürgermeister Andreas Magg. © Kürzl

Olching – Die Faschingssaison in Olching ist offiziell eröffnet. Pünktlich zum 11. November um 11.11 Uhr ließen die drei Olchinger Faschingsvereine mit dem traditionellen Ruf „Olching olau“ Luftballons in den Himmel steigen. Und im Gegensatz zum Vorjahr, als der 11. November um 11.11 Uhr ziemlich trist daher kam, strahlte diesmal beim offiziellen Startschuss der tollen Tage die Sonne über den Rathaus-Vorplatz.

Eine Stimmung, die Guido Amendt, der Hofmarschall der FGO, gerne und gut gelaunt aufnahm: „Schön, dass doch ein paar Leute mehr dieses Ereignis feiern können und wollen.“ Man wolle mit der offiziellen Eröffnung der närrischen Zeit zeigen, dass die Faschingshochburg Olching lebt. Eine Grundstimmung, der sich Johann Krämer als 1. Vorsitzender des Komitee Faschingszug und Adalbert Heim von den OTF-Kids (Olchinger Tanz-Freude) anschlossen.

Den zwei offiziellen Prinzenpaaren der Stadt, Amelie und Luca I. von der Faschingsgilde Olching sowie Melina I. und Hannes I. (OTF-Kids) war die Freude über das im wahren Sinn des Wortes strahlende Ereignis anzumerken. Beide Prinzenpaare sind eigentlich bereits seit dem Vorjahr vorgestellt. Doch so richtig Fasching kam bisher für sie nicht rüber.

Magg hebt Engagement der Vereine hervor

Olchings Bürgermeister Andreas Magg hob daher das besondere Engagement der drei Vereine hervor, trotz Pandemiebedingungen den Fasching für die Stadt und ihre Bürger hochzuhalten. „Ich hoffe, dass sie damit belohnt werden, so viele Veranstaltungen wie möglich durchführen zu können.“

Die OTF allerdings mussten schon eine Veranstaltung coronabedingt absagen, zum Schutz ihres jugendlichen Publikums. Aber die für den 7. Januar 2022 geplante Inthronisation soll stattfinden. „Ich habe schon einen Plan B und C“, so der OTF-Vorsitzende Heim. Allein wegen Melina I. und Hannes I., sei das angesagt. „Damit sie endlich offiziell ein Prinzenpaar sind.“ Beide seien ein wenig traurig, so ganz ohne Auftritt, erklärte Heim.

Auch die Faschingsgilde Olching zeigte sich motiviert, mit ihrer Inthronisation tags darauf, ein Zeichen für den Fasching zu setzen. Das Komitee Faschingszug muss ebenfalls die allgemeine Corona-Lage und die daraus folgende Entscheidung des Landratsamtes abwarten. Wichtig auch für die Wagenbauer, die etwa in der ersten Januarhälfte Bescheid wissen sollten, ob sie ans Werk gehen können.

Kürzl

Auch interessant

Kommentare