Streik und Erneuerung der Bahnhofsgeleise in FFB und Grafrath – Auswirkungen auf den Bahnverkehr 

GDL-Streik und Gleis-Erneuerung  

+
Über den Ersatzfahrplan während des GDL-Streiks informierte die Bahn ihre Kunden.

 Landkreis -  Trotz des GDL-Streiks plant die Bahn in Bayern insgesamt rund 50 Prozent der Nahverkehrszüge zu fahren.  Wichtig für die Region:  S4 Grafing Bahnhof – Geltendorf: 20/40-Minuten-Takt in der Zeit von 7 –20 Uhr. S3 von Ostbahnhof bis Olching: 20-Minuten-Takt in der Zeit von 6.50 Uhr – 11.00 Uhr und 15.50 – 19.30 Uhr. Dazu kommt aktuell noch die Erneuerung der Bahnhofsgeleise in FFB und Grafrath und damit auch Einschränkungen im Regionalverkehr Richtung Allgäu. Alle Einzelheiten (Himmelfahrtswochenende/Pfingstferien etc.)  im update. 

 

Die Ersatzfahrpläne für den morgigen Dienstag, 5. 5. 2015  stehen auf der Seite bahn.de/aktuell zum Abruf bereit.Zusätzlich werden die Pläne in die elektronische Fahrplanauskunft eingearbeitet und sind in den kommenden Tagen jeweils am Vortag ab 14 Uhr einsehbar. Die Bahn empfiehlt allen Reisenden, sich vor Fahrtantritt unter www.bahn.de/liveauskunft zu informieren. 

Ebenfalls rund 50 Prozent der Zugleistungen kann die S-Bahn München anbieten, das heißt mindestens einen 60-Minuten-Takt auf allen Linien. Auf der Stammstrecke von Pasing bis Ostbahnhof verkehren sechs bis neun S-Bahnen je Stunde. Auf den Linien S2, S3 und S4 kann die S-Bahn folgendes Fahrtangebot anbieten:

• S2 Dachau – Markt Schwaben: 20/40-Minuten-Takt in der Zeit von 6.30 – 20 Uhr • S3 von Ostbahnhof bis Olching: 20-Minuten-Takt in der Zeit von 6.50 Uhr – 11.00 Uhr und 15.50 – 19.30 Uhr • S4 Grafing Bahnhof – Geltendorf: 20/40-Minuten-Takt in der Zeit von 7 –20 Uhr

Die Linie S1 wird nicht in Neufahrn geteilt, sondern fährt bis Freising, von dort fahren Busse zum Flughafen. Die S8 Pasing – Flughafen verkehrt im 20-Minutentakt.

Auf den Strecken der Südostbayernbahn können voraussichtlich rund 80 Prozent der Züge gefahren werden.

Eurocity-Züge in Richtung Italien, Railjet-Züge nach Österreich sowie der TGV nach Paris verkehren ohne Beeinträchtigung. Auf einigen Nebenlinien mit geringem Reisendenaufkommen richtet die Bahn einen Schienenersatzverkehr eingerichtet, u.a. auf den Strecken Mindelheim - Günzburg und Murnau - Oberammergau.

Die Bahn stellt am Münchner Hauptbahnhof einen Hotelzug bereit. Bayernweit sind zahlreiche zusätzliche Mitarbeiter im Einsatz, um während der Streiktage Fahrgäste zu informieren und zu betreuen. „Wir werden am Hauptbahnhof München an den Streiktagen acht Servicemitarbeiter im Einsatz haben. Rund 20 Mitarbeiter aus der Verwaltung stehen darüber hinaus zur Verfügung und können bei Bedarf eingesetzt werden“, so ein Sprecher der Bahn.

Zahlreiche Informationswege für Kunden

Für Reisende gibt es zahlreiche Wege, sich über die Fahrtmöglichkeiten und die aktuelle Betriebslage im Freistaat zu informieren.

• Reisende sollten sich vor Fahrtantritt unter www.bahn.de/liveauskunft und in der DB Navigator App über die fahrenden Züge informieren. Die ausfallenden Züge sind auch in der Fahrplanauskunft unter www.bahn.de ersichtlich. • Einen Überblick über das Ersatz-Fahrangebot finden Reisende auch unter www.bahn.de/aktuell. • Aktuelle Informationen zur Betriebslage im Regional- und Nahverkehr der DB in Bayern finden Fahrgäste ebenso auf den Webseiten der DB Regio Bayern und der S-Bahn München. Für Kunden der Westfrankenbahn und der Südostbayernbahn empfiehlt die DB www.westfrankenbahn.de und www.suedostbayernbahn.de. • Meldungen zur Betriebslage können auch als E-Mail abonniert werden. Der "Streckenagent" bietet umfangreiche und auf einzelne Linien bezogene Informationen zu Abweichungen im Betriebsablauf. Den Streckenagent können Sie im Internet unter www.bahn.de/streckenagent abonnieren. • Den Kunden steht zudem eine kostenlose Servicenummer unter 08000 99 66 33 zur Verfügung.

Busse statt S-Bahnen auf der S4 West Pasing - Geltendorf Bahn erneuert Bahnhofsgleise in Fürstenfeldbruck und Grafrath • Auch Einschränkungen im Regionalverkehr Richtung Allgäu

(München, 5. Mai 2015) Die Bahn erneuert in den Bahnhöfen Fürstenfeldbruck und Grafrath die Gleise. Es steht abschnittsweise immer nur ein Gleis für Zugfahrten zur Verfügung. Dadurch kommt es am Himmelfahrts-Wochenende, in den Pfingstferien und in der 2. Juniwoche zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Fahrplanänderungen am Himmelfahrts-Wochenende:  Am verlängerten Himmelfahrts-Wochenende von Donnerstag, 14. Mai ab 5 Uhr, bis Montag, 18. Mai um 3 Uhr, wird das Gleis 2 im Bahnhof Grafrath erneuert. Die S-Bahnen der Linie S4 fahren zwischen München und Puchheim alle 20 Minuten nach Plan. Alle 40 Minuten verkehren die S-Bahnen weiter über Puchheim hinaus bis Buchenau. Zwischen Buchenau und Geltendorf gibt es einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen. Lediglich einzelne S-Bahnen in der Nacht fahren auf dem kompletten Weg von und nach Geltendorf. Die werktäglichen Verstärkerzüge entfallen. Im Regionalverkehr von und nach Lindau, Kempten, Memmingen oder Füssen entfallen zwischen München und Geltendorf einzelne Verbindungen und werden durch Busse ersetzt. Die meisten Regionalzüge fahren genauso wie die Eurocity-Züge (EC) zwischen München und Zürich auf der kompletten Strecke, können sich aber um einige Minuten verspäten. Im Zusammenhang mit den vorgenannten Baumaßnahmen werden in den drei Nächten von Montag, 11. Mai bis Donnerstag, 14. Mai, sowie in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai jeweils kurz nach Mitternacht einzelne S-Bahnen zwischen Buchenau und Geltendorf durch Busse ersetzt. In dieser Zeit baut die Bahn Absperrungen für die Gleisbauarbeiten in Grafrath auf und wieder ab.

Fahrplanänderungen in den Pfingstferien:  In den Pfingstferien, genauer im Zeitraum von Samstag, 23. Mai ab Mitternacht, bis Samstag, 6. Juni um 4 Uhr, erneuert die Bahn die Gleise 1 und 2 im Bahnhof Fürstenfeldbruck. Für die Zugfahrten zwischen Pasing und Geltendorf steht größtenteils nur ein Gleis zur Verfügung. Die an allen Stationen der Stammstrecke haltenden S-Bahnen der Linie S4 beginnen und enden in dieser Zeit in Pasing. Daneben verkehren stündlich S-Bahnen oberirdisch am Münchner Hauptbahnhof, die ohne Halt bis Pasing und dann mit Halt an allen Stationen bis Geltendorf fahren. Zusätzlich fahren zwischen Pasing und Buchenau stündlich Busse. Dasselbe gilt in der umgekehrten Fahrtrichtung. Dadurch ergeben sich zwischen Buchenau und Pasing stündlich zwei Fahrangebote, abwechselnd mit S-Bahn und Bus. Weil für den Regional- und Fernverkehr nur ein Gleis zur Verfügung steht, entfallen einzelne Regionalzüge sowie die meisten ALEX-Züge zwischen München Hbf und Geltendorf. Für die Reisenden stehen SEV-Busse zur Verfügung. Für Reisende zwischen München und Buchloe besteht alternativ die Möglichkeit, mit Zügen von DB Regio (RB oder RE) ohne Aufpreis über Augsburg Hbf zu fahren. Aufgrund der Eingleisigkeit kann es bei den durchfahrenden Zügen im Regional- und Fernverkehr zu Verspätungen von wenigen Minuten kommen.

Fahrplanänderungen vom 7. – 11. Juni:  Im Zeitraum von Sonntag, 7. Juni ab 6.15 Uhr, bis Donnerstag, 11. Juni um 23.15 Uhr erneuert die Bahn im Bahnhof Fürstenfeldbruck das Gleis 4. Die Regional-, Fern- und Güterzüge müssen deshalb auch S-Bahn-Gleise nutzen. Von den im 20-Minuten-Takt fahrenden S-Bahnen fahren stündlich zwei von drei Zügen von und nach Geltendorf durch. Die andere S-Bahn beginnt und endet stündlich bereits in Puchheim. Dadurch ergibt sich zwischen Puchheim und Geltendorf ein 20/40-Minuten-Wechseltakt. Die Eurocity- und Regionalzüge fahren alle auf dem kompletten Regelweg. Es kann aber zu geringfügigen Verspätungen aufgrund der Gleisbeschränkungen kommen.

Fahrplaninformationen Fahrgäste können sich vorab über die App der S-Bahn München „München Navigator“ und auf der Website unter www.s-bahn-muenchen.de bzw. www.bahn.de/bauarbeiten informieren. 

Die Fahrplanänderungen sind bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt.

 Telefonische Auskünfte gibt es unter 01806 996633 (20 ct/Anruf im deutschen Festnetz, maximal 60 ct/Anruf über Mobilfunk) oder beim Kundendialog der S-Bahn München unter der Rufnummer 089 203 550 00.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam

Kommentare