Feuerwehren im frühmorgendlichen Einsatz im Gewerbegebiet Hasenheide – Kripo ermittelt wegen Brandursache

Heiße (Brand)-Nacht im Swingerclub – 600 000 Euro Schaden

+
Nächtlicher Brand im Swingerclub im Gewerbegebiet Hasenheide. 

Fürstenfeldbruck – Im  Fürstenfeldbrucker  Swingerclub  "Burg Ibiza", im Sommerkellerweg direkt am Wald, wo sich Pärchen und Singles treffen,  wurde  am  6. 10. gegen 7 Uhr früh ein  Brand entdeckt,  der einen beträchtlichen Gebäudeschaden  in Höhe von ca. 600 000 Euro verursacht hat.  Die Kripo Fürstenfeldbruck führt die Ermittlungen zur bislang nicht abschließend geklärten Brandursache, teilte das Polizeipräsidium Ingolstadt Nord mit.  

Am Dienstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, bemerkte ein Angestellter beim Öffnen des Lokals eine Rauchentwicklung aus der Waschküche des Betriebes. Als er die Tür öffnete, hatten sich dort bereits Flammen gebildet. Die sofort verständigten Feuerwehren aus dem Umkreis hatten den Hauptbrandherd relativ schnell unter Kontrolle. Schwierigkeiten bereiteten allerdings hartnäckige Glutnester in den brennenden Fehlböden und der Holzverkleidung. Die Löscharbeiten der insgesamt rund 130 eingesetzten Feuerwehrkräfte dauerten so bis in die Mittagsstunden an. Nach einer ersten Einschätzung entstand, durch Brandschäden und Verrußung sowie Löschwasser, Sachschaden an Gebäude und Inventar von ca. 600.000 Euro. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Zur Klärung der Brandursache haben die Ermittler der Kripo Fürstenfeldbruck die Untersuchungen am Brandort aufgenommen. 

Diesbezüglich sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Es haben sich bislang keine Anhaltspunkte für eine fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung ergeben.

Auch interessant

Meistgelesen

Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam

Kommentare