Der Tag, an dem der Papst entführt wurde - Kultur- und Theaterverein Alling bringt die Bethencourt-Komödie zur Aufführung

Der Tag, an dem der Papst entführt wurde - eine Komödie des weltbekannten Autors Joao Bethencourt, wird der Kultur- & Theaterverein Alling “KTV“ auf die Bühne bringen. Stellen sie sich einmal vor, Sie kommen nach Hause und in Ihrer Wohnung treffen Sie auf "Seine Heiligkeit" den Papst, der in der Speisekammer sitzt, weil er vom Familienvater dorthin verbracht wurde. Zum Inhalt: Seine Heiligkeit Papst Albert IV. hat eine anstrengende Reise nach New York unternommen und will sich unerkannt zwei Tage Ruhepause im Karmeliterkloster gönnen. Daher verlässt er sein Hotel durch den Hinterausgang und setzt sich in ein Taxi. Gelegenheit macht Diebe. Dieses Sprichwort nimmt der verschrobene jüdische Taxifahrer Samuel Leibowitz ernst und klaut' den New York besuchenden Papst, um ihn zu Hause in der Speisekammer einzusperren.

Seine Frau Sarah und die Kinder Miriam und Hanna sind verrückte Einfälle von Sam gewöhnt. Er steckte zum Beispiel auch schon mal den Garten voll Dynamit, um Ameisen zu vertreiben. Als die Kinder den Papst entdecken, regt sich schon keiner mehr auf. Während Sarah Leibowitz, die sich an die skurrilen Einfälle ihres Mannes gewöhnt hat, mit dem Papst Kartoffeln schält und fröhlich plaudert, fordert der engagierte Samuel mit Zustimmung des Entführten als "Lösegeld" einen Friedenstag auf der ganzen Welt, an dem kein Blut fließen darf. Dass Sam einen „Weltfriedenstag“ will, statt, zum Beispiel, eine Million Dollar erpressen will, gefällt dem Papst. Überhaupt fühlt er sich in der Familie immer wohler und genießt die Tage fern von Medienrummel. Rabbi Julius Meyer, der listige Onkel von Samuel, spielt mit dem Papst Schach, um dann aus Geldgier das Versteck des Stellvertreters Gottes zu verraten. Wie reagiert wohl die Familie auf den Verrat, auf die New Yorker Polizei die das Versteck des Kidnappers inzwischen ausfindig gemacht hat? Als dann noch ein ehrgeiziger Kardinal ins Spiel kommt, scheint die Sache zu eskalieren. Wie die Welt mit dem Kidnapper und den Forderungen umgeht, sehen die Besucher am 24. 25. 30. April und 1. 2. 7. 8. Mai jeweils 20:00h im Pfarrsaal, Antonistr. 14. Karten gibt es in der Volksbank und Sparkasse Alling sowie unter www.ktv-alling.de Der Autor, Joao Bethencourt, schrieb in 55 Jahren Theaterarbeit über 40 Theaterstücke, übersetzte und bearbeitete zahlreiche Werke namhafter Autoren, wie George Bernhard Shaw oder Moliere, arbeitete als Regisseur und lehrte an der Universität in Rio de Janeiro Regie und Dramaturgie.

Meistgelesen

Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Konservierter Kot in Beuteln
Konservierter Kot in Beuteln
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte

Kommentare