Zwei Flaschen Whisky und zehn Schachteln Zigaretten aus Tankstelle gestohlen und dann im Hotel randaliert - Dadurch wurde Täter überführt

Maisacher stockbetrunken nach Tankstelleneinbruch gefasst

+
Nach einem Tankstelleneinbruch randalierte ein 31-jähriger Maisacher stockbetrunken in einem Hotel in München, was zu seiner Festnahme und Identifizierung führte.

Maisach/München - Ein Zeuge hatte in den frühen Morgenstunden am Samstag, 21. 5. gegen 04.20 Uhr in München gehört, wie Scheiben einer Tankstelle klirrten und sofort die Polizei gerufen. Die Beamten stellten einen frischen Einbruch fest. Den Täter fand der Kriminaldauerdienst nach der Sichtung der Videoaufzeichnungen dann zufällig  bei einem zweiten Einsatz in einem Hotel, in dem ein Pärchen randalierte. Der beteiligte 31-jährige Mann wurde einwandfrei als Tankstelleneinbrecher identifiziert und festgenommen. Er stammt aus Maisach. Wegen seiner starken Alkoholisierung konnte er keine Aussage machen.

  Wie das Polizeipräsidium München  mitteilte, hörte ein Anwohner in den frühen Morgenstunden des Samstag, 21.05.2016, gegen 04.20 Uhr in der Auerfeldstraße Scheiben klirren, welches von der dortigen Tankstelle kam. Der Zeuge begab sich zu dieser Tankstelle und stellte eine eingeschlagene Eingangstür fest, woraufhin er sofort die Polizei verständigte. Einen Täter hatte er nicht gesehen.

Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten fest, dass die Eingangstür mittels eines Plakatständers eingeschlagen worden war und der Täter durch die entstandene Öffnung in den Verkaufsraum eindringen konnte. Er entwendete dort zwei Flaschen Whisky und ca. zehn Schachteln Zigaretten. Zur Tatortaufnahme wurden Beamte des Kriminaldauerdienstes hinzugezogen, die die vorhandenen Videoaufzeichnungen einsahen.

Kurz nach der Aufnahme dieses Einbruchs kam es am Maria-Hilf- Platz zu einem weiteren Polizeieinsatz, da in einem Hotel ein Mann und eine Frau randalierten. Während diese beiden Personen durch Beamte der Polizeiinspektion 21 (Au) kontrolliert wurden, fuhr die Besatzung des Kriminaldauerdienstes, die zuvor den Tankstelleneinbruch aufgenommen hatte, am Maria-Hilf-Platz vorbei und konnte den Randalierer zweifelsfrei als den Täter des Tankstelleneinbruchs identifizieren. Bei diesem handelt es sich um einen 31-Jährigen aus Maisach. Der Mann wurde daraufhin festgenommen.

Die entwendeten Zigaretten konnten bei ihm aufgefunden werden. Eine Vernehmung des 31-Jährigen war aufgrund der starken Alkoholisierung nicht möglich. Da er über einen festen Wohnsitz verfügt und keine weiteren Haftgründe vorlagen, wurde er nach den durchgeführten polizeilichen Maßnahmen wieder aus dem Gewahrsam entlassen.

Auch interessant

Meistgelesen

Pannenreichstes Sautrogrennen aller Zeiten
Pannenreichstes Sautrogrennen aller Zeiten
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Fahrerflucht: Opel fängt nach Zusammenprall Feuer
Hoch zu Ross durch die Kirche
Hoch zu Ross durch die Kirche
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"
"Ein kleiner Pieks tut nicht weh"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.