Stadt Fürstenfeldbruck stellte eine neue Kreation zum Jubiläum der Klosterkirche vor

Kaffee-Haferl mit dem Motiv des Klosters Fürstenfeld zum 750. Jubiläum 

+
Dr. Birgitta Klemenz, Kulturreferentin der Stadt FFB, und OB Sepp Kellerer stellten die neuen Tassen vor der Fassade der Klosterkirche Fürstenfeld vor. 

Fürstenfeldbruck –  Eine gute Geschenk-Idee sind die neuen Tassen der Stadt Fürstenfeldbruck, gestaltet mit der Fassade der Klosterkirche - allerdings nur in limitierter Auflage zu haben. Die Kulturreferentin Dr. Birgitta Klemenz und OB Sepp Kellerer präsentierten die Haferl vor dem Portal der Klosterkirche.  

 Dr. Birgitta Klemenz, Kulturreferentin der Stadt und Oberbürgermeister Sepp Kellerer, präsentierten die „Haferl“ vor dem Portal der Klosterkirche. In Zusammenarbeit mit dem Klosterladen übernahm die Kulturgut AG Gestaltung und Design der Porzellantassen - das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Ich wollte die Idee, neue Tassen mit dem Klostermotiv anzufertigen, dieses Jahr in die Tat umsetzen“, so Dr. Birgitta Klemenz. „Passend zum 750jährigen Jubiläum des Klosters Fürstenfeld ist es heuer geradezu ideal“.

Die in Zisterzienserfarben rot und weiß gestreiften Haferl ziert auf der Vorderseite das Kloster, an den Seiten ist die Brücke als Zeichen für die Kreisstadt abgebildet. Auch OB Sepp Kellerer ist begeistert: „Die neuen Tassen sind moderner und schlichter als die Vorgänger. Nicht so schwerfällig und klassisch wie die Vorgängermodelle. Sie eignen sich perfekt als kleines Geschenk und die Leute freuen sich über den Bezug zu ihrer Stadt mit dem Kloster“.

Erhältlich sind die neuen Haferl für 14,95 EUR im Klosterladen. Allerdings gibt es nur eine begrenzte Anzahl.

Nicole Burk 

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering

Kommentare