Tatkräftiger Einsatz

Auch auf dem Ammersee war die Wasserwacht kürzlich im Einsatz – obwohl die Gruppe dort eigentlich eine Veranstaltung für künftige Bootsführer hatte. Foto: kb

Herbstzeit bedeutet nicht nur Wandern in den Bergen sondern fur viele Freizeitsportler auch Segeln auf den Seen in der Region. Die heftigen Stürme am vorigen Wochenende haben aus der Übung für Bootsführer der Kreiswasserwacht Bruch aber gleich ernst gemacht, denn die Wasserwacht musste zu mehreren Einsätzen auf dem See ausrücken, um Segler aus windigen Situationen zu retten.

Die Ausbildungsveranstaltung für künftige Bootsführer fand am Ammersee statt, wo die Gruppe der kunftigen Bootsführer eine Einweisung in Theorie und Praxis erhielt. „Hier finden wir die optimalen Bedingungen zum Trainieren vor und können gleichzeitig unseren Kollegen unter die Arme greifen, wenn die Personalsituation angespannt ist“, so Oliver Obermaier von der Wasserwacht Fürstenfeldbruck. Die Herbststürme haben viele Segler und Surfer nochmal dazu animiert, ihre Boote und Bretter herauszuholen. Das Ergebnis waren an dem Wochenende vier technische Hilfeleistungen und eine Sachbergung sowie die Rettung dreier Wassersportler aus einer Gefahrenlage. Hierbei unterstütze die Wasserwacht Fürstenfeldbruck die Truppe aus Herrsching tatkräftig. Damit hat die Ausbildung der künftigen Bootsführer vor Kurzem mehr als nur die reine theoretische und praktische Übung bedeutet, sondern auch tatsächlich Arbeiten unter Realbedingungen.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering

Kommentare