Teddybärendamen Helga Seemüller und Brigitte Staudigel basteln seit 15 Jahren Teddys für das BRK 

Bärige Tröster im BRK-Rettungswagen 

+
Seit 15 Jahren basteln BRK-Angehörige in ihrer Freizeit Teddybären für Kinder, die im Rettungswagen transportiert werden.

Fürstenfeldbruck – Die Rettungswägen des BRK Fürstenfeldbruck werden auch heuer wieder mit einer Besonderheit für die kleinen Patienten ausgestattet – Teddybären aus eigener Produktion. Ein kleiner Freund zum Ankuscheln lässt die Aufregung nach einem Unfall sinken.

 Die Teddybärendamen Helga Seemüller und Brigitte Staudigel basteln seit 15 Jahren in ihrer Freizeit Teddybären. Als ehrenamtliche Helferinnen des BRK tragen sie so seit Jahren dazu bei, Kindern, die im Rettungswagen transportiert werden müssen, die Fahrt angenehmer zu machen. Nicht immer ist das Lieblingskuscheltier zur Hand, wenn ein Kind mit dem Rettungsdienst transportiert werden muss – die Aufregung, gepaart mit eventuellen Schmerzen ist für viele Kinder sehr groß und wenn ein Teddybär im Krankenwagen wartet, ist oft der erste Schmerz vergessen. Ca. 50 Teddybären haben die beiden Damen in stundenlanger Arbeit gebastelt – übergeben wurde diese nun an den Rettungsdienstleiter Klaus Hartmann und den Geschäftsführer Rainer Bertram. „Wir sind sehr glücklich über dieses Engagement unserer Damen - die kleinen Patienten lieben die Teddybären. Und haben für später auch noch eine Erinnerung an ihr Abenteuer Rettungswagen“ so Rainer Bertram, Kreisgeschäftsführer des BRK in Fürstenfeldbruck.

Annette Menke 

Meistgelesen

Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare