Landesweiter Sirenenprobealarm

Testwarnung über die Warnapp NINA am 12. Mai

Parallel zum landesweiten Sirenenprobealarm am 12. Mai wird auch eine entsprechende Warnung über die Warnapp „NINA“ ausgelöst.
+
Parallel zum landesweiten Sirenenprobealarm am 12. Mai wird auch eine entsprechende Warnung über die Warnapp „NINA“ ausgelöst.

Landkreis Fürstenfeldbruck – Ein landesweiter Sirenenprobealarm wird am Donnerstag, 12. Mai, um 11 Uhr durchgeführt. Derartige Testalarme gibt es in der Regel zwei Mal jährlich, um die Bevölkerung für die Bedeutung der Sirenensignale zu sensibilisieren.

Im Landkreis Fürstenfeldbruck werden jedoch keine Katastrophenschutzsirenen zu hören sein, da aufgrund des sukzessiven Rückbaus nach Ende des Kalten Krieges keine Sirenenanlagen mehr vorhanden sind, die die entsprechenden Signale für die Bevölkerungswarnung und -entwarnung abgeben können. Die im Landkreis noch vorhandenen Sirenen können derzeit ausschließlich für die Feuerwehralarmierung genutzt werden.

Parallel zum Sirenenprobealarm wird auch eine entsprechende Warnung über die Warnapp „NINA“ ausgelöst. „NINA“ ist eine WarnApp, die mittels des Modularen Warnsystems (MoWaS) die Nutzer in dem von ihnen benannten Gebiet auf dem Smartphone oder Tablet über offizielle Gefahrenmeldungen informiert.

Unwetterwarnungen und lokale Hochwasserinformationen

Neben den MoWaS-Warnungen zeigt die App auch die amtlichen Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und lokale Hochwasserinformationen an. Allgemeine Notfalltipps und Verhaltenshinweise in Gefahrensituationen stehen ebenfalls zur Verfügung.

NINA kann so eingestellt werden, dass alle Warnungen für bestimmte Orte (z.B. Heimatstadt oder -landkreis) empfangen werden und/oder dass Warnungen für den aktuellen Standort des Nutzers angezeigt werden (Wächter-Funktion). Die Warnungen werden jeweils als Push-Benachrichtigung auf dem Startbildschirm oder in der Benachrichtigungsleiste angezeigt.

Warnungen auch über Warnapps Katwarn und BIWAPP empfangen

Neben der Warnapp NINA kann die Warnung auch mit den kommerziellen Warnapps Katwarn und BIWAPP empfangen werden.

Wer NINA noch nicht im Einsatz hat: Die App steht für die gängigen Smartphone- und Tablet-Betriebssysteme (derzeit Android und IOS) in den jeweiligen App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Sirenenprobealarm finden Interessierte auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums des Innern.

red

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Puchheimer Rechtsanwaltskanzlei – Täter kurz darauf festgenommen
Fürstenfeldbruck
Einbruch in Puchheimer Rechtsanwaltskanzlei – Täter kurz darauf festgenommen
Einbruch in Puchheimer Rechtsanwaltskanzlei – Täter kurz darauf festgenommen
Kinder mehrfach belästigt
Fürstenfeldbruck
Kinder mehrfach belästigt
Kinder mehrfach belästigt
Preisgekrönte Magier und Illusionisten entführen das Publikum in die Welt des schönen Scheins
Fürstenfeldbruck
Preisgekrönte Magier und Illusionisten entführen das Publikum in die Welt des schönen Scheins
Preisgekrönte Magier und Illusionisten entführen das Publikum in die Welt des schönen Scheins
Frust, Lob und Dank: OB Erich Raff blickt bei verspätetem Neujahrsempfang auf 2021 zurück
Fürstenfeldbruck
Frust, Lob und Dank: OB Erich Raff blickt bei verspätetem Neujahrsempfang auf 2021 zurück
Frust, Lob und Dank: OB Erich Raff blickt bei verspätetem Neujahrsempfang auf 2021 zurück

Kommentare