Teure Krapfen - 15 000 Euro Schaden - Hausfrau wegen Rauchvergiftung und Schock im Krankenhaus

Eine 46-jährige Gernlindnerin wollte am Sonntag Abend, 14. Februar gegen 19:15 Uhr frische Krapfen in siedendem Öl bereiten. Als sie versuchte frisches Öl nachzufüllen, fing das bereits im Topf befindliche heiße Öl Feuer. Dieses griff sofort auf die Küchenmöbel und Vorhänge über. Ein Nachbar versuchte noch mit seinem Feuerlöscher den Flammen Herr zu werden, jedoch ohne Erfolg.

Auch die verständigte Feuerwehr konnte die Küchenmöbel nicht mehr retten. Die „Bäckerin“ erlitt eine leichte Rauchvergiftung und einen Schock und wurde in das Fürstenfeldbrucker Krankenhaus zur Versorgung gebracht, der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Das Gebäude selbst wurde nicht beschädigt!

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare