Das könnte Sie auch interessieren

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck

Exklusive Einblicke: Das Ankerzentrum in Fürstenfeldbruck
"Love is in the air"

"Love is in the air"

"Love is in the air"
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

Thermografie-Rundgang  in Fürstenfeldbruck

Wärmebrücken unterwegs entdecken

+
Wärmebildkamera in Aktion: Thermograf Herbert Petsch und OB Erich Raff sehen die Besucher im Lichtspielhaus aus einer ganz anderen Perspektive

An einem kalten Januarabend bewegte sich ein Pulk von Menschen, bewaffnet mit einer ganz besonderen Kamera, durch das Gebiet zwischen der Feld- und Stadelbergerstraße. Die ungewöhnliche Kamera entpuppte sich als eine Wärmebildkamera, die notwendig für „Thermografieaufnahmen“ ist.

Fürstenfeldbruck - Gemeinsam mit dem Energieberater und Thermografen Herbert Petsch aus Seefeld wurden einige für die Aktion angemeldete Häuser durch eine Wärmebildkamera betrachtet. Dabei fielen Stellen an der Hausfassade besonders gut auf, an denen viel Wärme verloren geht – die sogenannten Wärmebrücken. 

Wärmebildaufnahmen können energetische Schwachstellen aufzeigen

Fachmann Herbert Petsch erklärte den Interessierten das Zustandekommen der farblich gut sichtbaren Wärmebilder und gab Tipps, wie ein Haus energetisch gut saniert werden kann. Zu Beginn dieses speziellen Rundgangs begrüßte neben Petsch Brucks Oberbürgermeister Erich Raff wissbegierige Gäste im Kinosaal des Lichtspielhauses. Mit schon angeschlossener Wärmebildkamera legte der Seefelder Energieberater das theoretische Fundament für den anschließenden Praxistest. Generell könne man sagen, dass Wärmebildaufnahmen durchaus energetische Schwachstellen aufzeigen können. Schlussendlich können sie jedoch eine detailreiche Bauteil- und Materialuntersuchung nicht ersetzen. Und eine solche wäre für eine umfangreiche energetische Sanierung eines Hauses nötig. 

Kostenlose Energieberatung bei Ziel21

Aber: Die Bilder geben einen guten, bei richtiger Interpretation zuverlässigen ersten Eindruck über den energetischen Zustand eines Gebäudes ab. Weitere Informationen sowie der Zugang zu qualifizierten Energieberatern gibt es im Internet unter energiewendelandkreis-ffb.de und energieeffizienz-experten.de. Ziel 21 bietet im Landratsamt zudem eine kostenlose Erstenergieberatung an.

so

Das könnte Sie auch interessieren

Die Chance sich zu präsentieren

Messe der Jungunternehmer 2019 – Kreisbote verlost einen Messestand unter allen Anmeldungen

Messe der Jungunternehmer 2019 – Kreisbote verlost einen Messestand unter allen Anmeldungen

Neue Markenkampagne soll Gemeinschaftsgefühl der Germeringer Bürger stärken

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Modenschau in der Berufschule Fürstenfeldbruck

Modische Zeitreise  

Modische Zeitreise  

Auch interessant

Meistgelesen

Volksbegehren im Endspurt
Volksbegehren im Endspurt
Vom Wald- zum Parkfriedhof
Vom Wald- zum Parkfriedhof
Ärger um Kreisel in Mammendorf
Ärger um Kreisel in Mammendorf
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"
"Landwirtschaft gilt wieder als sexy"

Kommentare