Tierischer Ermittlungserfolg

Polizeihündin erschnüffelt gestohlenes Bargeld auf Lokaltoilette

+
Die Polizeihündin Bazanka konnte ihr erstes Erfolgserlebnis in Sachen Geldscheinsuche feiern.

Eichenau - Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam es am Freitag, 28. Februar,  in einem Lokal in der Eichenauer Ringstraße, bei dem Polizeihündin „Bazanka“ entscheidend zur Klärung des Falles beitrug.

Eine 28-jährige Bedienung hatte kurz ihren Kellnerinnen-Geldbeutel am Tresen abgelegt. In einem für ihn günstigen Moment gelang es einem 26-jährigen Gast den Geldbeutel unbemerkt an sich zu nehmen und sofort in der Herrentoilette zu verschwinden. Nachdem er wieder zurückgekommen war, legte er den Geldbeutel wieder zurück an den Tresen, als sei nichts geschehen. 

Bedienung sichtete Überwachungsvideo

Doch die Bedienung bemerkte das fehlende Bargeld in Höhe von knapp 450 Euro sofort und überprüfte umgehend die Überwachungsvideos des Lokals. Nachdem sie den 26-jährigen Gast eindeutig als Dieb identifizieren konnte, wählte sie den Polizeinotruf. Nachdem die eingetroffene Streife den Verdächtigen durchsucht hatte und das gestohlene Bargeld nicht zu Tage fördern konnte, wurde vierbeinige Unterstützung in Form von Polizeihündin „Bazanka“ mit Hundeführerin Polizeihauptmeisterin Sandra Geyer angefordert, deren Diensthündin auf das Erschnüffeln von Bargeld ausgebildet ist. 

Hund erschnüffelte Geld auf Toilette

Die dreijährige „Bazanka“ begann sofort die Fährte nach der Diebesbeute aufzunehmen und fand die Tatbeute an delikater Stelle nämlich in der Toilette des Lokals. Die geglückte Suchaktion war für den Polizeihund gleichzeitig auch das erste Erfolgserlebnis in Sachen Geldscheinsuche, nachdem erst vor zwei Wochen diese spezielle Ausbildung genossen hatte. "Die alte Binsenweisheit, wonach „Geld nicht stinkt“, hat sich in diesem Fall jedoch nicht bestätigt", so Polizeihauptkommissar Andreas Ruch von der Germeringer Polizei.

Strafverfahren wegen Diebstahl wartet auf Täter

Das gesamte entwendete Bargeld konnte der glücklichen Besitzerin im Anschluss sofort wieder ausgehändigt werden.

Gegen den dreisten Dieb, gegen den im Nachgang ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet wird , wurde umgehend ein Platzverweis ausgesprochen, der vermutlich zukünftig auch generelles Lokalverbot nach sich ziehen dürfte.

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet
Norbert Seidl darf weitermachen
Norbert Seidl darf weitermachen

Kommentare