1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Tierschutzverein Pfotenhelfer benötigt Sach- und Geldspenden für Katzen und Hunde

Erstellt:

Kommentare

Viele Katzenkinder hat der Verein aktuell zu betreuen – für sie braucht er Sachspenden wie Katzenstreu.
Viele Katzenkinder hat der Verein aktuell zu betreuen – für sie braucht er Sachspenden wie Katzenstreu. © Pfotenhelfer

Puchheim – Der Tierschutzverein Pfotenhelfer benötigt Hilfe: Zum einen werden dringend Sachspenden gesucht, zum anderen suchen auch zwei Hundepaare und eine Hündin ein neues Zuhause. 

Neben den vielen Vermittlungstieren, die bereits auf der Homepage zu finden sind, gibt es auch 15 Katzenkinder, die teils noch zu jung für eine Vermittlung oder nicht ganz gesund sind und aufgepäppelt werden, bevor sie für Besuche von Interessenten bereit sind. „Für diese Katzenkinder wird dringend Katzenstreu zum Beispiel Coshida und Kittenfutter, besonders Nassfutter, benötigt“, erklärt Barbara Lutz vom Verein Pfotenhelfer. Aufgrund der vielen Vermittlungskatzen sei der Verbrauch an Katzenstreu enorm hoch und auch sehr teuer für den Verein. Sachspenden können jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr (außer Feiertage) am Vereinssitz, Blütenstraße 4a in Puchheim, abgegeben werden. Die Annahme von Sachspenden ist aus logistischen Gründen nur freitags möglich.

Luna und Simba

Die zwei Labrador Damen im fortgeschrittenen Alter, Luna und Simba, suchen ein neues, gemeinsames Zuhause.
Die zwei Labrador Damen im fortgeschrittenen Alter, Luna und Simba, suchen ein neues, gemeinsames Zuhause. © Pfotenhelfer

Volle Power im Doppelpack: „Luna und ihre Schwester Simba haben einen frühzeitigen Weihnachtswunsch“, berichtet Lutz. Die zwei Labrador-Damen in blond und schwarz möchten unbedingt gemeinsam in ihr neues Zuhause ziehen. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters sind beide sehr aktiv und bewegungsfreudig. Vor allen Dingen beim Gassi gehen zeigen sie, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Sie suchen ein Zuhause wo sie nicht allzu lange alleine sein müssen und auch die Standfestigkeit ihrer Menschen sollte unbedingt gegeben sein. Für die zwei Hündinnen wird finanzielle Unterstützung benötigt, da sie komplett unversorgt abgegeben wurden. Neben einem Impfpass und den zugehörigen Impfungen und einem Chip wird auch ein Seniorenblutbild gemacht, damit alle medizinischen Informationen vor der Vermittlung abgeklärt werden, soweit dies möglich ist.

Lala und Balou

Das zweite Hundepaar – ein Chinesischer Schopfhund und ein Langhaar Chihuahua Mix – sind ein quirliges Mutter-Sohn-Team namens Lala und Balou, die ebenfalls gemeinsam ein neues Zuhause suchen. „Sie haben eine Futtermittelunverträglichkeit und brauchen dringend Futterspenden mit hochwertigen Dosenfutter zum Beispiel von Lunderland, Tackenberg oder auch Boos“, erläutert Lutz hierzu.

Elli

Elli, das sportliche Powerpaket, sucht ein Zuhause sowie Unterstützung bei ihrem Hundetraining.
Elli, das sportliche Powerpaket, sucht ein Zuhause sowie Unterstützung bei ihrem Hundetraining. © Pfotenhelfer

Die hübsche Elli ist ein sportliches Powerpaket, die ein paar Defizite mitgebracht hat. Vor allen Dingen beim Gassi gehen fordert sie ihre Patin sehr. Vor allen Dingen bei Hundebegegnungen braucht Elli eine starke Führung und einen Menschen, der ihr Sicherheit vermittelt und sich ihr gegenüber auch durchsetzen kann. „Durch professionelle Unterstützung eines Hundetrainers lernt Elli das Hunde-Ein mal Eins, nicht nur im Umgang mit anderen Hunden sondern auch alles, was ein toller Begleiter können sollte“, berichtet der Verein. Elli sollte in einen kinderlosen Haushalt ohne Katzen vermittelt werden. Menschen mit Freude und Spaß am Hundesport werden mit ihr ihre helle Freude haben. Für Elli werden zudem Menschen gesucht, die den Verein finanziell unterstützen, damit Elli weiterhin in den Genuss der Trainingsstunden kommen kann.

red

Auch interessant

Kommentare