Zum Titel gerannt

Mit einem Endspurt auf der Zielgeraden sicherte sich Jannika John (vorne r.) aus Fürstenfeldbruck den bayerischen Meistertitel. Foto: priv

Bei den Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften in Erding hat Jannika John aus Fürstenfeldbruck erneut ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Mit einer rasanten Zeit von 4:29,95 Minuten sicherte sie sich den bayerischen Meistertitel auf der Strecke über 1500 Meter.

Vor kurzem lief die für den LAC Quelle Fürth startende Athletin die 800 Meter in der Frauenklasse mit namhaften Größen wie Olympiateilnehmerin Fabienne Kohlmann, Karoline Pilawa und ihrer Vereinskameradin Julia Hiller. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:12,80 Minuten und damit drei Sekunden schneller als ihre bisherige Bestzeit, beendete John das Rennen. Ganz knapp verpasste sie im Endspurt die Bronzemedaille. Nach dieser Vorbelastung startete Jannika John dann nur einen Tag später auf der blauen Bahn in Erding über 1500 Meter. In einem von Anfang an zügigen Rennen, bei der sie sich in der Führungsarbeit mit ihrer Vereinskollegin Julia Hiller abwechselte, hatte der Trainer das Rennen ab 900 Metern frei gegeben. Taktisch lief John dann erst einmal an der Spitze. Nach 300 Metern ließ sie ihre Vereinskameradin jedoch vorbeiziehen, um sich im Endspurt den Sieg zu holen. Mit einer Zeit von 4:29,95 Minuten wurde sie damit bereits zum zweiten Mal als jüngste Teilnehmerin Bayerische Meisterin bei den Frauen über diese Distanz.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare