Tödlicher Unfall auf der B 471 - 52jähriger Familienvater geriet auf Gegenfahrbahn

Tödlich verletzt wurde ein 52jähriger Familienvater aus Neufahrn bei Freising bei einem Verkehrsunfall in Fürstenfeldbruck. Der Mann war am Freitagabend, 7. Mai, gegen18.35 Uhr mit seinem Mazda auf der Bundesstraße 471 von Inning kommend Richtung Dachau unterwegs. An der Anschlußstelle Fürstenfeldbruck-Ost/Emmering fuhr er aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte dort seitlich gegen einen entgegenkommenden Sattelzug. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde noch ein Opel Corsa beschädigt, der hinter dem Lkw fuhr.

Der 52jährige wurde bei dem Unfall schwerst verletzt und von einem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb er kurz nach 20 Uhr. Er war bei dem Unfall alleine im Fahrzeug und angegurtet. An seinem Pkw entstand Totalschaden inHöhe von etwa 15.000 Euro, der Schaden am Sattelzug beträgt etwa 30.000 Euro, am Opel entstand geringer Schaden von etwa 150 Euro. Der 32jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Lkw war der Tank aufgerissen worden. Auslaufender Treibstoff wurde vom Technischen Hilfswerk Fürstenfeldbruck gebunden und belastetes Erdreich abgebaggert. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Emmering, Olching und Esting sowie die Straßenmeisterei Dachau mit einer Kehrmaschine. Wegen der schwierigen Bergung des vollbeladenen Lkw´s war die Bundesstraße bis 00.30 Uhr total gesperrt. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare