Tödlicher Unfall am Bahnsteig FFB – Wartende Frau von Reinigungsschlauch getroffen

Auf tragische Weise kam eine Frau am Morgen des 29. Mai 2012 am Bahnsteig des Bahnhofs Fürstenfeldbruck ums Leben: Dort fanden Reinigungsarbeiten statt, durch einen durchfahrenden leeren Reisezug wurde nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen gegen 08.12 Uhr ein für die Reinigungsarbeiten verwendeter Schlauch hochgeschleudert und traf die wartende Frau am Kopf.

Die Frau brach sofort bewusstlos zusammen. Sie wurde sofort vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen erlegen ist. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat gegen einen Beschäftigten der Reinigungsfirma die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung aufgenommen. Die sachleitende Staatsanwaltschaft München II hat die Obduktion der Leiche beantragt. Sie wird im Laufe des morgigen Nachmittags durchgeführt.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft

Kommentare