200.000 Euro für Maisacher Togohilfe vom Entwicklungshilfeministerium 

Startschuss für Ärzte-Einsatz in Togo

+
Vordere Reihe v.links: Nina Kloos (Praktikum in Togo) Florian Eglinger (Famulatur in Togo), Inge Heining, Petra Seidl, Margret Kopp (Vorsitzende), Dr. Michel Kodom, Brigite Gropp (pharmazeutische Beratung). Hintere Reihe v. links: Dieter Reif, Anneliese Erzberger, Matthias Becker (Sparkasse Maisach), Bürgermeister Hans Seidl, Andy Kopp, Dr. Hannes Lutz, Bernhard März

Maisach - Im Januar hatte Entwicklungshilfeminister Gerd Müller das Togohaus in Maisach besucht und dabei seine Unterstützung für das geplante Projekt „Gesundheit für alle“ versprochen. Im Oktober erhielt die Maisacher Togohilfe die Bewilligung für 200.000,- €, um 15.000 Menschen auf dem Land zu behandeln und 1500 Patienten sogar zu operieren.

Der Initiator Dr. Kodom reiste eigens nach Maisach, um den Spendern zu danken und den Startschuss für die Ärzteeinsätze zu geben. Bei der Versammlung mit den Vereinsmitgliedern und Förderern freut sich Margret Kopp: „ Der Minister hat Wort gehalten.“ Aktion PiT-Togohilfe muss allerdings auch 40.000,- € Eigenleistung aufbringen. Daher werden noch dringend Spenden gesucht.

Kontoverbindung unter www.aktionpit.de

Margret Kopp

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand

Kommentare