Spaziergängerin entdeckte Leiche eines jungen Mannes an der Bahnlinie zwischen Olching und Gröbenzell - Kripo ermittelt wegen Klärung der Todesums ...

18-jähriger Schüler aus Maisach tot neben den Bahngeleisen

+

Landkreis Fürstenfeldbruck – Eine Spaziergängerin fand  am Samstag, 22. 11. an der Bahnlinie zwischen Olching und Gröbenzell die Leiche eines jungen Mannes. Der Tote wies Unfallverletzungen auf. Jetzt hat die Kripo FFB die Ermittlungen zur Klärung der Todesumstände aufgenommen. 

Die  Spaziergängerin entdeckte am Samstag Nachmittag, gegen 17.58 Uhr, an der Bahnlinie zwischen Olching und Gröbenzell, bei km 17.600, die Leiche eines 18-jährigen Schülers aus Maisach. Der Tote wies Unfallverletzungen auf. 

Die Verständigung der Eltern erfolgte durch die Polizeiinspektion Olching. Ein Triebwagenfahrer der S-Bahn-Linie S 3 hatte bereits gegen 02.00 Uhr einen Zusammenstoß bemerkt und sofort eine Meldung abgesetzt. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Klärung der Todesumstände aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft München II hat die Obduktion des Toten angeordnet, die am Montag, 23. 11. durchgeführt wurde.  

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Kripo Fürstenfeldbruck unter der Rufnummer 08141 / 612 – 0 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering

Kommentare