Touren, Sehenswürdigkeiten, Gastronomie

Neues Freizeitportal der Stadt Fürstenfeldbruck

+
Viele Routen mit den unterschiedlichsten Kriterien werden im neuen Online-Freizeitportal der Stadt angezeigt und mit dazu alle Sehenswürdigkeiten oder Unterkünfte, die auf dem Weg liegen. Screenshot

Fürstenfeldbruck – Was kann man in Fürstenfeldbruck mit der Familie unternehmen? Wohin geht die nächste Radltour? Wo kann ich mein E-Bike laden? Und wo übernachten? All diese Fragen beantwortet das neue Freizeitportal der Stadt Fürstenfeldbruck.

Die Stadt nutzt die Seite outdooractive.com für die Verwaltung, Darstellung und Verbreitung touristischer Inhalte. Bei einer Presse-Präsentation stellte Tourismusbeauftragte Claudia Metzner die Funktionen ihres „Herzensprojektes, das sie nun schon länger begleitet“ vor. Unter den Kategorien Touren, Sehenswertes, Übernachten, Rad-Services und Gastronomie zeigt die Seite auf, was die Stadt und der Landkreis zu bieten hat. Bei den Touren beispielsweise wurden Rad-, Wander- und Mountainbike-Strecken eingepflegt. Mit Stichwörtern wie „familienfreundlich“, „Rundtour“, „mit Bus und Bahn erreichbar“ und vielen weiteren lässt sich die Suche eingrenzen. „Klickt man auf eine Tour, werden einem alle Infos angezeigt und man kann sogar seine Anreise mit Bahn oder Auto planen“, erklärt Metzner. 

Hotels und Gastronomen können sich melden

Auch Hotels, Gastros, E-Ladestationen oder Rad-Services-Stationen sowie Rad-Verleihe lassen sich mit Schlüsselwörtern filtern. „Einrichtungen wie Gastronomen, dürfen sich jederzeit melden, wenn sie eingepflegt werden wollen“, betont Metzner und sagt: „Wir haben im Vorfeld viele bereits angeschrieben.“ Damit wollten sie auch Solidarität zeigen mit der Branche, die Corona hart getroffen habe.

Portal wird laufend aktualisiert

Die Routen sowie Reisetipps werden nicht nur auf der Webseite der Stadt unter „Online-Freizeitportal“, sondern auch bei 3.200 externen Portalen, wie bei alpenvereinaktiv.com, ausgespielt und damit sichtbar gemacht. „Das Portal lebt von der Datenpflege“, weiß Metzner. So werden Informationen regelmäßig aktualisiert oder neue Daten eingepflegt. So sollen bald auch Spielplätze folgen. 

Viele wollen in die Natur

„Wer Urlaub einmal daheim macht, merkt erst, wie schön wir es hier haben“, sagt Oberbürgermeister Erich Raff, der das Projekt unterstütze. Eine Umfrage vom Mai von Reise Puls Deutschland ergab: 77 Prozent der Befragten wollen im Urlaub in die Natur. Und da seien sie im Landkreis genau richtig. 

Kohr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert

Kommentare