Frauen Union stellt Osterkrone in Eichenau auf

Österliche Krönung der Rathauswiese

+
Mitglieder der Frauen Union stellten auf der Rathauswiese in Eichenau ihre Osterkrone auf.

Eine Krone aus Buchs mit mehr als 200 bunten Ostereiern ziert die nächsten Wochen die Wiese vor dem Rathaus in Eichenau. Seit zwölf Jahren schneidet, bindet und schmückt die Frauenunion die Osterkrone jedes Jahr aufs Neue, um die Osterzeit willkommen zu heißen.

Eichenau - „Der Brauch stammt ursprünglich aus der fränkischen Schweiz“, erzählt die erste Vorsitzende der Frauenunion Christiane Koallick. Den Weg nach Eichenau fand die Krone dann über Wally Koprek, die von dort stammt. „Wir sagten uns, das wäre doch eine tolle Idee“, erzählt Koallick. Ganz unbekannt war diese Idee in der Frauenunion jedoch nicht. „Wir haben davor schon vier Jahre lange einen Osterbaum geschmückt.“ Vom Baum zur Krone war es nur ein kleiner Schritt. 

14 Säcke Buchs, Draht und bunte Eier

Den Buchs, der die Krone umgibt, schneiden die rund 20 Damen entweder selbst oder bekommen ihn von Bürgern geliefert. „Wir hatten 14 Säcke Buchs, den wir noch zurechtschneiden müssen“, erklärt Koallick. Mit einem Draht werden die Büschel an einem Eisengestell befestigt. Es ist wichtig, dass in eine Richtung gebunden wird“, sagt Koallick. Abschließend folgen dann noch die rund 200 bunten Ostereier aus Plastik, die ebenfalls an dem Gestell befestigt werden. 

Bis zum 9. April steht die Krone noch

Kommen die Eier in die Jahre oder gehen kaputt, bereiten sie mit die meiste Arbeit: „Wir müssen oben und unten Löcher in die Eier stechen und eine Kordel durchziehen“, erklärt Koallick. „Das ist wirklich eine Eselsarbeit“, fügt Ludmilla Peter an, die schon seit 30 Jahren bei der Frauenunion ist. Doch diese Arbeit nehmen sie gerne in Kauf. „Es ist einfach ein schö- nes Gemeinschaftsprojekt und natürlich sieht es auch schön aus“, sagt Koallick. Bis zum 9. April kann die Krone bestaunt werden, dann verschwindet sie wieder – bis im nächsten Jahr die Damen erneut zum Buchs greifen.

Felix Hamann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30-Jähriger wird absichtlich auf Volksfestplatz angefahren - Zeugen gesucht
Fürstenfeldbruck
30-Jähriger wird absichtlich auf Volksfestplatz angefahren - Zeugen gesucht
30-Jähriger wird absichtlich auf Volksfestplatz angefahren - Zeugen gesucht
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 802 und 17 Corona-Patienten
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 802 und 17 Corona-Patienten
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 802 und 17 Corona-Patienten
Biber untergraben Parkplatz in Fürstenfeldbruck – nun sollen Tiere in die Fallen tappen
Fürstenfeldbruck
Biber untergraben Parkplatz in Fürstenfeldbruck – nun sollen Tiere in die Fallen tappen
Biber untergraben Parkplatz in Fürstenfeldbruck – nun sollen Tiere in die Fallen tappen
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Fürstenfeldbruck
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin
Telefonbetrug: Vermeintlicher Unfall der Tochter weckt Misstrauen bei 86-jähriger Germeringerin

Kommentare