Oldtimertage auf dem Kloster Fürstenfeld

Schmuckstücke aus vergessenen Tagen

1 von 56
2 von 56
3 von 56
4 von 56
5 von 56
6 von 56
7 von 56
8 von 56

Traumhafte Automobil-Legenden aus längst vergessenen Tagen und alles, was dazu gehört, gab es zwei Tage lang bei den diesjährigen Motorworld Oldtimertagen am vergangenen Wochenende in der einmaligen Atmosphäre des Klosters Fürstenfeld zu bestaunen.

Über 140 Aussteller sorgten auf dem 32.000 Quadratmeter großen Klosterareal dafür, dass sie das Herz eines jeden Oldtimerfreundes höher schlagen ließen. Am Ende des zweitägigen Events kamen auch diesmal wieder über 10.000 Besucher. Ganz besondere Höhepunkt der Veranstaltung waren der Concorso Sportivo mit dem Schönheitswettbewerb Classic Concours, das Oldtimertreffen mit über 1.200 Fahrzeugen auf den Wiesen des Klosters sowie die Sonderausstellung 80 Jahre VW Käfer. Darüber hinaus gab es an beiden Tagen interessante Vorträge über die neuesten Entwicklungen und Forschungen der Oldtimer- und Automobilszene. Beliebt ist bei den Oldtimerfreunden auch der immens große Teilemarkt. 

Das erste fliegende Auto

Bei den Oldtimertagen konnten die zahlreichen Besucher jedoch nicht nur einen Blick in den Rückspiegel werfen, sondern auch einen ersten Blick in die Zukunft der Mobilität des nächsten Jahrzehnts. Auf der Waaghäuslwiese gab es das erste fliegende Auto, den PAL-V Liberty, das in Serie gegangen ist, zu bewundern. Bei diesem dreirädrigen Fahrzeug handelt es sich um ein Auto, das in die Luft gehen kann. Zum Abheben braucht man eine Strecke von rund 200 Metern, zum Landen nur 50 Meter. Stolze 299.000 Euro kostet das Flugauto, und neben einem Führerschein braucht man selbstverständlich auch einen Pilotenschein.

Metzler

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Frauen nach Crash auf B471 schwer verletzt
Zwei Frauen nach Crash auf B471 schwer verletzt
Werkstatt und Garage mit drei Fahrzeugen abgebrannt 
Werkstatt und Garage mit drei Fahrzeugen abgebrannt 
Bunte Villen warten auf Bestimmung
Bunte Villen warten auf Bestimmung
Tickets fürs Königliche Starkbierfest ab Montag beim Kreisbote
Tickets fürs Königliche Starkbierfest ab Montag beim Kreisbote

Kommentare