Auf dem Nachhauseweg von der S-Bahn um 02.15 Uhr wurde eine junge Frau aus Puchheim von hinten niedergerissen und überfallen

Überfall auf eine 18-Jährige

+
Überfall auf eine 18-jährige in Puchheim.

Puchheim - Mit der letzten S-Bahn fuhr eine junge Frau  aus Puchheim am frühen Freitagmorgen, 22.7. gegen 02.15 Uhr nach Hause. Von dort aus lief sie über den Fröbelweg Richtung Kindergarten. Als sie den dortigen Spielplatz in Richtung ihrer Wohnung überqueren wollte, lauerte ihr ein bisher unbekannter Mann auf. Er riss die junge Frau von hinten nieder. Die Überfallene schrie laut um Hilfe. Zwei unbekannte Männer schrien laut zurück, sodass der Täter von ihr abließ, aber ihr in letzter Sekunde das Handy entriss.

 Die 18-Jährige fuhr nach eigenen Angaben mit der letzten S-Bahn von München nach Puchheim, wo ein Unbekannter sie auf dem Nachhauseweg attackierte. Durch lautes Schreien gelang es dem Opfer, auf sich aufmerksam zu machen. Zwei bislang unbekannte Männer schrien so laut zurück, dass der Täter von der jungen Frau abließ und die Flucht in Richtung Jugendtreff ergriff. Vorher nahm er noch das Handy der überfallenen Frau mit.

Täter-Beschreibung:  Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 35 Jahre schlank, sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08141-612-0. Als wichtige Zeugen werden insbesondere auch die beiden Helfer gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Einbruch in Pfadfinderhaus
Einbruch in Pfadfinderhaus
In die Pedalen treten
In die Pedalen treten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.