Germeringer sind gefragt: Umfrage ab sofort online

Coworking Space geplant

+
So wie am Wörthsee könnte auch der neue Coworking Space in Germering aussehen.

Kooperative Arbeitsformen liegen im Trend, besonders unter Kreativ-Tätigen. Immer mehr junge, dynamische Unternehmen und Selbständige arbeiten in speziell für sie konzipierten Gemeinschaftsbüros, den sogenannten „Coworking Spaces“, zusammen.

Germering - Coworking ist eine neue Arbeitsform, bei der sich Startups, Freelancer, Kreative und etablierte Unternehmen („Coworker“) Arbeitsplätze in einem auf Zusammenarbeit und Wohlbefinden ausgelegten Gebäudekomplex („Coworking Space“) anmieten und Synergieeffekte nutzen. Neben den Arbeitsräumen steht der Aufbau eines Netzwerks für Wissensaustausch, Innovation und Weiterbildung auf großen Gemeinschaftsflä- chen im Vordergrund, wodurch sich die Coworker persönlich und unternehmerisch entfalten und weiterentwickeln können. Vor etwa drei Jahren hat der in Fürstenfeldbruck geborene Unternehmer Benedict Padberg mit Kollegen aus seiner Marketingagentur den ersten Coworking Space im Landkreis Starnberg, den Impact Plaza in Wörthsee, eröffnet. 

Erster Coworking Space in Germering

Das Coworking-Konzept ist im Impact Plaza aufgegangen, auch wenn moderne Arbeitswelten eher im urbanen Arbeitsraum erfolgreich sind. Heute sind alle Plätze der hellen Büroetage vermietet und es arbeiten Menschen aus verschiedenen Generationen und Kulturen für die unterschiedlichsten Branchen unter einem Dach nicht nur neben- sondern auch miteinander. „Coworking Spaces schaffen eine Atmosphäre, die Kreativität fördert und Unternehmer zu neuen Erfolgen inspiriert. Wir wollen, dass diese Atmosphäre nicht den Großstädten vorbehalten bleibt. Wir wollen sie für alle etablieren. Und genau deshalb planen wir, den ersten Coworking Space in Germering zu eröffnen“, kündigt Padberg an. Hierfür wollen der Unternehmer und sein Team etwa 2.000 Quadratmeter Bürofläche neu entwickeln, damit die Germeringer in angenehmem Ambiente Seite an Seite zusammenarbeiten können. 

Germeringer sind gefragt: Umfrage ab sofort online

Ganz im Sinne der Coworking-Philosophie möchten die Coworking-Betreiber den Space nach den Wünschen, Ideen und Bedürfnissen der regionalen Unternehmern gestalten. Dazu wurde eine Umfrage entwickelt, die Interessierte unter www.coworking-germering.de finden. So können die Germeringer selbst entscheiden, wie der zukünftige Coworking Space aussehen wird. red

Auch interessant

Meistgelesen

Brucker Autohaus Lutz in der Hasenheide ausgezeichnet
Brucker Autohaus Lutz in der Hasenheide ausgezeichnet
Alles zum Luzienhäuschen-Schwimmen in Fürstenfeldbruck
Alles zum Luzienhäuschen-Schwimmen in Fürstenfeldbruck
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Zwei Standorte kommen in die engere Wahl für Bau der Brucker Eishalle
Zwei Standorte kommen in die engere Wahl für Bau der Brucker Eishalle

Kommentare