Verkehrsunfall in Gröbenzell

Lkw kollidiert mit VW-Kombi

1 von 3
2 von 3
3 von 3
Die Einsatzkräfte sicherten zusammen mit der Feuerwehr Olching die Einsatzstelle, stellten den Brandschutz sicher und nahmen auslaufende Betriebstoffe auf, da der Tank des LKW auslief.

Gröbenzell - Ein 45-Jähriger Kraftfahrer aus München übersah offensichtlich am 15. März zwei wartende Fahrzeuge auf der Staatsstraße 2345. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich er auf die Gegenfahrbahn aus und stieß mit einem VW-Kombi zusammen. Beide Fahrer  wurden nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. 

Ein 81jähriger Mann aus Gröbenzell fuhr mit mit seinem Pkw Dacia auf der Staatsstr. 2345 von Gröbenzell in Richtung Olching. Auf Höhe der Einmündung Zitzstaudenweg musste der 81-Jährige mit seinem Pkw, auf Grund des Gegenverkehrs verkehrsbedingt warten, da er von der Staatsstr. nach links in den Zitzstaudenweg abbiegen wollte. Ein unmittelbar dahinter fahrender 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Dachau hielt ebenfalls mit seinem Opel hinter dem Dacia, der seine Absicht zum Linksabbiegen, mittels Fahrtrichtungsanzeiger, angekündigt hatte, an.

Ein 45-jähriger Kraftfahrer aus München, der mit seinem Lkw, ebenfalls auf der Staatstr. von Gröbenzell kommend in Richtung Olching unterwegs war, erkannte offensichtlich die zwei vor ihm verkehrsbedingt wartenden Fahrzeuge zu spät und wich nach links auf die Gegenfahrbahn aus, um einen Totalzusammenstoß mit den vor ihm stehenden Fahrzeuge zu vermeiden.

Gesamtschaden in Höhe von 15.000 Euro und Straßensperrung

Als der 45-Jährige mit seinem Lkw auf die Gegenfahrbahn auswich, kam ihm eine 55-jährige Frau aus einer westlichen Landkreisgemeinde mit ihrem VW-Kombi entgegen, da diese in Richtung Gröbenzell unterwegs war. Zwischen dem Lkw und dem entgegenkommenden Pkw kam es dann zu einen Frontalzusammenstoß, wobei beide Fahrzeuglenker glücklicherweise, auf Grund des angelegten Sicherheitsgurtes, nur leicht verletzt wurden und deshalb ins Krankenhaus gebracht wurden.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 15.000 Euro wobei der Lkw und der VW-Kombi, von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. Aufgrund der Bergung der verunfallten Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle, musste die Staatsstr. zwischen Gröbenzell und Olching, für etwa zwei Stunden gesperrt werden, so dass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam, da der Verkehr großräumig umgeleitet werden musste.

An der Bergung der Unfallfahrzeuge und Säuberung der Fahrbahn waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell und Olching vor Ort.

Auch interessant

Meistgelesen

10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
Wie Religion den Alltag prägt
Wie Religion den Alltag prägt
Die vielen Gesichter von Demenz
Die vielen Gesichter von Demenz
Mann mit Kind auf offener Straße überfallen
Mann mit Kind auf offener Straße überfallen

Kommentare