Strafrechtliche Ermittlungen gegen einen 22-jährigen BMW-Fahrer nach Unfall mit zwei weiteren Pkw auf der St 2054

Auf die Gegenfahrbahn geraten: 100 000 Euro Schaden

+
Einen Sachschaden von 100 000 Euro verursachte ein 22-jähriger BMW-Fahrer, der in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Außerdem wurden andere Verkehrsteilnehmer leicht verletzt.

Maisach - Ein Sachschaden von rund 100 000 Euro entstand durch den angeblichen "Sekundenschlaf" eines 22-jährigen BMW-Fahrers, als er am 18. April gegen 18 Uhr einen folgenschweren Unfall verursachte, in den nacheinander ein Seat und ein Porsche verwickelt wurden. Der Fahrer war auf der Bergstraße St 2054 in Überacker in Richtung Maisach unterwegs, als er in einer langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort ungebremst als erstes den Pkw Seat an der linken Fahrzeugseite erfasste und danach noch den dahinter fahrenden Porsche frontal touchierte.  

 Durch den Aufprall wurde der von einer 44-jährigen gesteuerte Wagen gedreht und einige Meter weitergeschleudert. Der BMW erfasste dann noch frontal einen hinter dem Seat fahrenden Pkw Porsche, dessen 58-jähriger Fahrer trotz Bremsung den Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.

Der BMW-Fahrer hatte an der Unfallstelle den Beteiligten gegenüber als Unfallursache „Sekundenschlaf“ geäußert. Die drei beteiligten Fahrzeugführer, alle aus der Gemeinde Maisach, sowie ein Beifahrer im Pkw Seat wurden mit leichten Verletzungen von zwei RTW-Besatzungen in die Brucker Klinik gebracht.

An den Fahrzeugen dürfte Totalschaden entstanden sein. Der Gesamtschaden muss daher auf gut hunderttausend Euro geschätzt werden.  Durch die FFW Überacker wurde der Verkehr für etwa 1,5 Stunden umgeleitet und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Gegen den BMW-Lenker seien  strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden, teilte die PI Olching mit.  

Auch interessant

Meistgelesen

Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?
Barrierefreier Bahnhofs-Ausbau in Puchheim: Mehr Schein als Sein?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.