Unbekannter Einbrecher setzte Villa in Grafrath unter Wasser 

Vandalismus-Angriff auf Villa mit 150 000 Euro Sachschaden 

+
Die Polizei in Fürstenfeldbruck sucht nach einem unbekannten Vandalen, der in eine Grafrather Villa eingebrochen ist und einen Sachschaden von  150 000 Euro verursacht hat. 

Grafrath – Welches Motiv hatte dieser Unbekannte?  fragt sich nicht nur die Polizei: Mit der Axt verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zu einer Villa in Grafrath, er zertrümmerte die Tür und setzte dann im Gebäude alles unter Wasser. Der geschätzte Sachschaden beträgt 150 000 Euro.  Der Zeitpunkt der Tat dürfte zwischen 17. und 18. Februar liegen. 

Was auf den ersten Blick nach einem Einbruch in der Villenstraße Süd in Grafrath aussah, entpuppte sich schnell als ein  Vandalismus-Angriff auf eine Villa. Der Täter zertrümmerte mit einer Axt die Eingangstüre und machte sich dann im Haus zu schaffen. 

Der Einbrecher drehte im ersten und zweiten Obergeschoss alle Wasserhähne auf, hängte den Duschschlauch aus der Badewanne und entfernte von den Waschbecken die Siphons. 

 Die Tatzeit dürfte zwischen Sonntag, 17. 2.,   20.00 Uhr und  Montagmorgen,  08.40 Uhr liegen. Da das Haus in diesem Zeitraum unbewohnt war, ergossen sich während dieser Zeit Tausende Liter Wasser im gesamten Haus und durchtränkten Wände und Decken. Der Schaden dürfte etwa 150.000 Euro betragen. Hintergründe für den Anschlag sind bislang nicht bekannt. 

Hinweise an die Polizei in Fürstenfeldbruck. 

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren

Kommentare