Sitzplatz der S 4 Ostbahnhof in Richtung Buchenau war mit unbekannter Flüssigkeit bedeckt – 16-jährige erlitt starke Verätzungen – Kripo ermittelt

Ätzende Flüssigkeit in S 4 - 16-jährige Schülerin im Krankenhaus

+
16-jährige durch verunreinigten Sitzplatz in der S 4 schwer verätzt in einer Klinik.

Landkreis/München – Am Montag, 05.10.2015, zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, stieg eine 16-jährige Schülerin am Ostbahnhof in die S 4 in Richtung Buchenau ein. Dort setzte sie sich auf einen freien Sitzplatz. Als die Schülerin am Marienplatz die S-Bahn verließ, verspürte sie Schmerzen im Gesäßbereich und stellte fest, dass ihre Hose durchnässt war. Nach geraumer Zeit, als die Schmerzen immer stärker wurden, rief sie den Notarzt und wurde durch diesen vor Ort in ein Krankenhaus gebracht.

Unser Foto zeigt den S-4-Sitzplatz, der von einer ätzenden Flüssigkeit durchtränkt war.

Wie das Polizei-Präsidium München meldete,  wurden bei der Schülerin starke Verätzungen festgestellt. Sie musste stationär im Krankenhaus bleiben. Das Kommissariat 13 übernahm die Ermittlungen vor Ort. Die betreffende S-Bahn wurde aus dem Verkehr genommen und entsprechend gereinigt.  

Derzeit werde von einem versehentlichen Ausbringen einer ätzenden Flüssigkeit ausgegangen und wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.  

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare