Schüler von Vorführung begeistert, Kulturverein Fürstenfeld sponsert Verfilmung des tschechischen Märchens"Vom Smolicek"

Märchenfilm spielt am Jexhof

+
Schülerveranstaltung des Kulturvereins am Jexhof.

Jexhof/Schöngeising - Das tschechische Märchen "Vom Smolicek" wurde mit finanzieller Unterstützung des Kulturvereins Fürstenfeld unter Regie von Barbara Lackermeier am Jexhof verfilmt. Schüler der ersten und zweiten Jahrgangsstufe der Pestalozzischule waren zum ersten Testlauf des Films auf den Jexhof eingeladen. Zusammen mit der Drehbuchautorin und den Schauspielern wurde der Märchenfilm von den Schülern am Drehort begeistert aufgenommen.

 

Mit finanzieller Unterstützung des Kulturvereins FFB wurde das tschechische Märchen "Vom Smolicek" verfilmt.

Im Anschluss an die Vorführung stellten sich Regisseurin, Drehbuchautorin und die Schauspieler den Fragen der interessierten Schüler. Die Spielorte der Filmszenen wurden vor Ort wiederentdeckt. Ein weiter Höhepunkt des Vormittags war eine Führung durch das Bauerhofmuseum. Viele Kinder waren das erste Mal hier und bestaunten das alte Wohnhaus und die historischen Gerätschaften der bäuerlichen Landwirtschaft. Gemeinsame Spiele auf der großen Wiese rundeten den Vormittag ab. Die Lehrerinnen bedankten sich bei Karin Seibold und Karin Schleicher vom Kulturverein Fürstenfeld für die Einladung und die Organisation des Ausflugs. Fürstenfeldbruck, den 21.07.2016 Karin Schleicher 1. Vorsitzende Kulturverein Fürstenfeld Tel. 08141/15912

Schüler von Vorführung begeistert, Kulturverein Fürstenfeld sponsert Verfilmung. Das tschechische Märchen "Vom Smolicek" wurde mit finanzieller Unterstützung des Kulturvereins Fürstenfeld unter Regie von Barbara Lackermeier am Jexhof verfilmt. Schüler der ersten und zweiten Jahrgangsstufe der Pestalozzischule waren zum ersten Testlauf des Films auf den Jexhof eingeladen. Zusammen mit der Drehbuchautorin und den Schauspielern wurde der Märchenfilm von den Schülern am Drehort begeistert aufgenommen. Im Anschluss an die Vorführung stellten sich Regisseurin, Drehbuchautorin und die Schauspieler den Fragen der interessierten Schüler. Die Spielorte der Filmszenen wurden vor Ort wiederentdeckt. Ein weiter Höhepunkt des Vormittags war eine Führung durch das Bauerhofmuseum. Viele Kinder waren das erste Mal hier und bestaunten das alte Wohnhaus und die historischen Gerätschaften der bäuerlichen Landwirtschaft. Gemeinsame Spiele auf der großen Wiese rundeten den Vormittag ab. Die Lehrerinnen bedankten sich bei Karin Seibold und Karin Schleicher vom Kulturverein Fürstenfeld für die Einladung und die Organisation des Ausflugs.

Karin Schleicher,  1. Vorsitzende Kulturverein Fürstenfeld 

Meistgelesene Artikel

Einer für zwei, zwei für einen

Fürstenfeldbruck - Martin Runge, Gröbenzells zweiter Bürgermeister und Kreisrat, wurde von der BBV sowie den Grünen zu ihrem …
Einer für zwei, zwei für einen

Jogger von Auto lebensbedrohlich verletzt

Puchheim - Ein 22-jähriger Jogger aus Puchheim wurde auf der FFB 11 am 22. Februar, gegen 10.35 Uhr angefahren. Der Mann joggte von Puchheim-Ort …
Jogger von Auto lebensbedrohlich verletzt

Mit Aufwind im Rücken

Fürstenfeldbruck – Die Brucker SPD schickt ihren Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat ins Rennen um den OB-Stuhl. Der erst 27-jährige Philipp Heimerl …
Mit Aufwind im Rücken

Kommentare