Verkauf der Germeringer Kalender erfolgt ab Anfang November

Zehn Jahre Lions-Adventskalender

+
Ein großes Jubiläum für den Germeringer Lions Adventskalender. Er feiert in diesem Jahr sein Zehnjähriges, das freut die Mitglieder und OB Andreas Haas besonders.

Vor zehn Jahren wurde er ins Leben gerufen, heute wird er den Mitgliedern des Germeringer Lions Clubs regelrecht aus den Händen gerissen und gilt somit als Selbstläufer: Der Lions-Adventskalender. 758 Preise im Wert von 26.725 Euro können in diesem Jahr gewonnen werden.

Germering - Fred Burgstaller hatte damals die Idee, den Kalender von Pullach nach Germering zu bringen. „Jetzt feiern wir mit der zehnten Ausgabe ein kleines Jubiläum“, sagt Burgstaller. 3.500 Stück – immerhin eine Aufstockung von 500 Exemplaren im Gegensatz zum Vorjahr – und ein stetig gleichbleibender Preis von fünf Euro macht den Lions-Adventskalender auch weit über die Germeringer Stadtgrenzen hinaus beliebt. „Ich bekomme immer eine Großbestellung aus dem Freundes- und Bekanntenkreis übermittelt“, erzählt beispielsweise Oberbürgermeister Andreas Haas. Wenn er damals gewusst hätte, wie viel Arbeit hinter dem Adventskalender steckt, so sagt Burgstaller mit einem Schmunzeln, würde er es sich vielleicht noch einmal überlegen. Einzelne Geschäfte abklappern auf der Suche nach Sponsoren und guten Gewinnen, das sei nicht immer einfach. Das bestätigt auch die amtierende Präsidentin des Clubs, Barbara Haas. Immerhin reiche es nicht aus, nur einmal in die Läden zu gehen, bis eine Unterschrift erfolgt, müsse man oft dreimal hin, so Haas. 

120 Sponsoren und Preise im Wert von 26.725 Euro

Auf der anderen Seite kämen Germeringer Einzelhändler mittlerweile schon auf die Lions zu und wollen sich mit einer Spende an dem Kalender beteiligen, erzählt das langjährige Mitglied und dritter Bürgermeister Helmut Ankenbrand. Eine Spende kann ein Sachpreis oder auch eine Geldspende für Druckkosten, den Notar, Steuern oder Ähnliches beinhalten. In den letzten zehn Jahren sind somit von den Sponsoren Preise im Wert von über 200.000 Euro gespendet worden. Die Bilanz der letzten zehn Jahre spricht dabei für die Lions: 32.000 Kalender wurden seit 2010 verkauft. Das entspricht einer Gesamteinnahme von 160.000 Euro. „Durch ebenjene Geldspenden können die Ausgaben beinahe komplett gedeckt werden und somit haben wir einen Überschuss für die sozialen Projekte von gut 156.000 Euro, das entspricht 97,5 Prozent“, sagt Burgstaller. 120 Sponsoren und Preise im Wert von 26.725 Euro sind in diesem Jahr zu gewinnen. Zwei besondere Hauptpreise seien auch darunter, ein E-Bike im Wert von 2.499 Euro und ein Fernseher im Wert von 1.000 Euro. Es seien auch noch andere Preise dabei, wie Tanzkurse oder Wochenendreisen. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums, so erklärt Sprecher Michael Sigmund, gebe es heuer fünfzehn Jubiläumssponsoren. Diese haben einen Spendenwert von 600 Euro und mehr gegeben. Der Verkaufserlös des Lions- Adventskalender wird auch in diesem Jahr vornehmlich Germeringer Familien und Kindern in Not zu Gute kommen. „Dass so vielen Menschen auf diese Weise geholfen werden kann, ist keine Selbstverständlichkeit. Auch nicht, dass die Arbeit rund um den Adventskalender seit zehn Jahren fortgeführt wird“, sagt der Oberbürgermeister. Ab Anfang November kann der Kalender an den Verkaufsständen des Lions Clubs auf dem Mittwochs- und Samstagsmarkt sowie bei zahlreichen festen Verkaufsstellen – diese sind im Internet unter www.lions.de/web/lc-germering/verkaufsstellen- adventskalender einzusehen – erworben werden. 

Claudia Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Brucker Autohaus Lutz in der Hasenheide ausgezeichnet
Brucker Autohaus Lutz in der Hasenheide ausgezeichnet
Alles zum Luzienhäuschen-Schwimmen in Fürstenfeldbruck
Alles zum Luzienhäuschen-Schwimmen in Fürstenfeldbruck
Zwei Standorte kommen in die engere Wahl für Bau der Brucker Eishalle
Zwei Standorte kommen in die engere Wahl für Bau der Brucker Eishalle

Kommentare