A96, Lindau – München: Sechsstreifiger Ausbau zwischen Oberpfaffenhofen und Germering

Verkehrsumlegung zwischen der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen und der Anschlussstelle Germering-Süd

Der sechsstreifige Ausbau auf der A96 zwischen Oberpfaffenhofen und Germering geht seinem Ende zu
+
Auf der A96 kommt es zu einer Verkehrsumlegung zwischen der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen und der Anschlussstelle Germering-Süd.

Germering - Die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Kempten, legt in der Nacht vom 5. auf den 6. November, zwischen der Anschlussstelle Oberpfaffenhofen und der Anschlussstelle Germering-Süd den gesamten öffentlichen Richtungsverkehr München auf die neu errichtete südliche Richtungsfahrbahn um.

Mit den Verkehrsumlegungsarbeiten wird nach 22 Uhr begonnen und diese werden bis 5 Uhr abgeschlossen sein. Mit der Verkehrsumlegung in der Nacht vom 5./6. November werden in beiden Fahrtrichtungen, vorerst noch bis zur zweiten Dezemberwoche, jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die am Mittelstreifen angrenzenden Fahrstreifen beider Richtungsfahrbahnen müssen noch zur Herstellung der Mittelschutzplanken gesperrt bleiben. Ab Mitte Dezember wird der sechsstreifige Ausbau abgeschlossen sein. Dann stehen den Verkehrsteilnehmern in beiden Fahrtrichtungen jeweils drei Fahrstreifen zur Verfügung.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare