Schwerer Verkehrsunfall mit sechs Verletzten am 20. April auf der B471

Taxi gerät auf die Gegenspur und prallt in einen Golf

+
Sechs Personen wurden durch den Unfall verletzt, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 60.000 Euro entstand.

Olching - Ein schwerer Verkehrsunfall mit sechs Verletzen ereignete sich am frühen Morgen des 20. Aprils gegen 17.40 Uhr auf der B471. Kurz nach der Anschlussstelle Geiselbullach in Fahrtrichtung Fürstenfeldbruck kam ein 50-jähriger Taxifahrer aus München aus bisher ungeklärten Gründen mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen entgegenkommenden VW Golf einer 44-jährigen Olchingerin.

Im weiteren Verlauf des Unfalls krachte das Taxi gegen die Fahrerseite eines hinter dem Golf fahrenden nachfolgenden Mercedes, der von einem 40-jährigen aus dem Landkreis Dachau gesteuert wurde. Ein  weiterer nachfolgender Mercedesfahrer hatte Glück und konnte eine Berührung mit dem Taxi vermeiden. Dem folgenden BMW-Fahrer gelang dies jedoch nicht. Ihm schleuderte die abgerissene Antriebswelle des Taxi in den vorderen Stoßfänger und blieb dort stecken.

Der 50-jährige Taxifahrer und sein 67 Jahre alter Fahrgast auf dem Beifahrersitz, die Golffahrerin und ihre fünf Jahre alte Tochter, der Fahrer des Mercedes sowie der BMW-Fahrer wurden allesamt leicht verletzt. Fünf der sechs Verletzten mussten zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Der Gesamtschaden an den vier beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf geschätzte 60.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße für etwa drei Stunden gesperrt.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen
100-Quadratmeter-Feuer nahe den Gleisen

Kommentare