Germeringer Polilzei ermittelt

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz: Alkohol in der Öffentlichkeit und keine Maske

Die Germeringer Polizei musste mehrfach wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes ausrücken.
+
Die Germeringer Polizei musste mehrfach wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetzes ausrücken.

Germering - In Germering mussten mehrere Personen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt werden.

Eine 18-jährige Seefelderin, eine 19-jährige und zwei 17-jährige Germeringerinnen trafen sich in der Dornierstraße in Germering und konsumierten im öffentlichen Raum Getränke. Hierbei verstießen sie gegen die Beschränkung des Treffens von mehr als zwei Haushalten und in einem Fall gegen das Alkoholverbot im öffentlichen Raum. Am Bahnsteig des S-Bahnhofs Germering – Unterpfaffenhofen wurden ein 15-jähriger Münchner und ein 30-jähriger Leipheimer angetroffen, die keine Mund-Nase-Bedeckung trugen. Des Weiteren wurde an der Bushaltestelle des Bahnhofs Germering – Unterpfaffenhofen ein 61 jähriger Germeringer angetroffen, der keine Maske trug. Darüber hinaus stand unter seinem Sitz eine halb geleerte Flasche Bier. Er verstieß damit gegen das Alkoholverbot im öffentlichen Raum und die Maskenpflicht.

Alle Betroffenen müssen nun mit einem Bußgeld wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz rechnen.   

pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 37 Neuinfektionen, Inzidenz bei 71,36 und 3913 Erstimpfungen
Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 37 Neuinfektionen, Inzidenz bei 71,36 und 3913 Erstimpfungen
Landrat und Oberbürgermeister legen Blumengesteck am Mahnmal in Fürstenfeldbruck nieder
Landrat und Oberbürgermeister legen Blumengesteck am Mahnmal in Fürstenfeldbruck nieder
Verteilung von FFP2-Masken an Bedürftige im Landkreis Fürstenfeldbruck
Verteilung von FFP2-Masken an Bedürftige im Landkreis Fürstenfeldbruck

Kommentare