Der Hubschrauber überflog das Gebiet

Versuchter Einbruch in Puchheimer Golfclub

+
Zu einem Einbruch beim Puchheimer Golfclub wurde auch ein Polizeihubschrauber gerufen. 

Der Schlaf der Puchheimer Bevölkerung wurde in der Nacht auf den 11. Juli durch einen Einbruchsversuch in das Empfangsgebäude des Puchheimer Golfclubs und den damit einhergehenden Einsatz eines Polizeihubschraubers gestört.

Puchheim - Gegen 1.30 Uhr ging ein ausgelöster Alarm am Haupteingang des Golfclubs über eine Sicherheitsfirma bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ein. Daraufhin wurden sowohl aus Germering und den umliegenden Inspektionen ein halbes Duzend Streifen nach Puchheim in Marsch gesetzt. 

Frische Hebelspuren an der Eingangstüre

Die erste eingetroffene Streife konnte feststellen, dass an der offen stehenden Eingangstüre frische Hebelspuren vorhanden waren und das mit Bewegungsmeldern geschaltete Außenlicht noch an war. Ein untrüglicher Hinweis darauf, dass der oder die Täter möglicherweise kurz zuvor noch vor Ort waren beziehungsweise sich eventuell noch im Objekt aufhalten könnten. Eine Absuche des Empfangsgebäudes sowie des angeschlossenen Restaurants verlief jedoch negativ. 

Täter flüchteten wohl in die Kennedysiedlung

Zur Absuche des weitläufigen Golfgeländes wurde der bereits erwähnte Polizeihubschrauber hinzugezogen. Leider verlief auch diese Absuche negativ. Aufgrund der nahegelegenen Kennedysiedlung muss davon ausgegangen werden, dass der oder die Täter zu Fuß dorthin geflüchtet sind und dort anschließend Unterschlupf gefunden haben. 

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hundeschwimmen: Kühles Vergnügen für Vierbeiner
Hundeschwimmen: Kühles Vergnügen für Vierbeiner
Lange Nacht der Tracht in Mammendorf
Lange Nacht der Tracht in Mammendorf
Besteckgarnituren für den Papst: Sorgen und Erfolge der Brucker Werkstatt
Besteckgarnituren für den Papst: Sorgen und Erfolge der Brucker Werkstatt
Germeringer schlägt mit Hammer um sich
Germeringer schlägt mit Hammer um sich

Kommentare