Neuer Besuchermagnet

Vier junge Rosapelikane im Vogelpark Olching

+
Nachdem der Vogelpark im April überflutet wurde, da jemand mutwillig die Amperschleuse öffnete, können die Besucher wieder viele unterschiedliche Vogelarten beobachten.

Neuigkeiten aus dem Vogelpark Olching: Die vier Buben zeigen sich noch im braun-/beigen Jugendgefieder, aber die Größe und das Gewicht sind mit einer Körperlänge von etwa 170 Zentimetern und etwa zehn bis 14 Kilogramm schon recht beeindruckend.

Der langgestreckte Weiher wird sehr gerne für ausgelassene Plantschereien genützt und schon jetzt zeigen die Jungtiere das typische Verhalten, gemeinsam mit ihren großen Schnäbeln und ihrem Kehlsack durch das Wasser zu pflügen um nach Fischen zu suchen. Die Mitarbeiter des Vogelparks liefern ihnen dazu die nötige Beute in Form von aufgetauten Fischen, die sie in der leichten Strömung treiben lassen. Vor allem die kleinen Besucher sind völlig begeistert von den zahmen Vögeln, die gerne den Kontakt am Gehege- Zaun suchen und die Vogelparkfreunde mit einer Vielzahl von Lauten begrüßen, die von Grunzen bis zu einem tiefen Schnattern reichen. 

Ein Kilogramm Fisch pro Tag

Wenn sie erwachsen sind, dann zeigen sie sich in einem wunderschönen blassrosa Gefieder mit schwarzen Flügel- federn und einem leuchtend gelben Kehlsack. Die Rosapelikane (Pelecanus onocrotalus) gehören zu den größten Pelikanarten und sind von Südosteuropa über Asien bis nach Indien und nach Afrika verbreitet. Die Art ist nicht bedroht, auch wenn in manchen Regionen ein starker Rückgang beobachtet wird, weil immer mehr Feuchtgebiete trockengelegt werden. Ihre Nahrung besteht vorwiegend aus Fisch. Jeder der Pelikane benötigt etwa ein Kilogramm pro Tag. Der Vogelpark ist an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt drei Euro für Kinder und fünf Euro für Erwachsene.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Baustellenbesichtigung zum neuen Umspannwerk für Olching an der B 471
Baustellenbesichtigung zum neuen Umspannwerk für Olching an der B 471
Die Kultur kommt langsam zurück
Die Kultur kommt langsam zurück
Armbruch im Kreisverkehr
Armbruch im Kreisverkehr

Kommentare