Alles für die Inneneinrichtung

Handwerkskunst und Kunsthandwerk auf der vierten interior-Messe

1 von 20
Organisator Markus Droth begrüßte die Gäste der Eröffnung der 4. interior.
2 von 20
Staatssekretär Roland Weigert eröffnete als Schirmherr die Messe.
3 von 20
Bernhard Bals aus Landsberied mit seinem ausgezeichneten Gesellenstück „Taschenleerer“
4 von 20
Die Schreinerinnung war mit 7 Innungsschreinern vor Ort.
5 von 20
Stefan Ernst (links) und Stefan Figl stellen ihre Erfindung "Muuvie" vor. 
6 von 20
Muuvie ist eine Art Hausschuh für Bierbänke und soll die Böden vorm Verkratzen schützen.
7 von 20
Stefan Ernst (links) und Stefan Figl stellen ihre Erfindung "Muuvie" vor. 
8 von 20
Bernhard Bals aus Landsberied erklärt sein ausgezeichneten Gesellenstück „Taschenleerer“.

Die vierte "interior" Messe mit 67 Ausstellern zeigt innovative Ideen mit Qualität für die Inneneinrichtung.

Fürstenfeldbruck – Tische, die wie eine Ziehharmonika mit einem Handgriff auf die doppelte Länge wachsen, die aus zwei Holzteilen und einem mittigen Glasstreifen bestehen, die beim Aufklappen und Aufschieben viel Stauraum preisgeben und welche, die Hausschuhe tragen. Kuriose, anmutige und praktische Tische scheinen das Motto der vierten interior Messe in der Tenne des Veranstaltungsforums zu sein. Doch wie der Name der Messe verspricht, gibt es neben der Schreiners-Kunst auch allerlei andere Nützlichkeiten für die Inneneinrichtung.

Schreinerinnung als tragende Säule

„67 Ausstellungen haben wir hier auf der vierten interior Messe“, informierte Markus Droth vom Organisationsteam bei der Eröffnung am Freitagmittag. „Das Schreinerhandwerk hat sich als tragende Säule der Messe gezeigt,“ sagte Innungsobermeister Harald Volkwein und ergänzt: „Sieben Innungsschreiner sind vor Ort.“ Dabei stellte er fest: Das Schreinerhandwerk in Bruck ist eine kleine Hochburg.“ Er zählte auf: Der damalige Schreinergeselle Markus Figl aus Fürstenfeldbruck durfte 2017 für das Deutsche Team an den Berufsweltmeisterschaften „Worldskills“ in Abu Dhabi teilnehmen. Der Egenhofener Schreiner Hans Aumüller erhielt 2018 auf der Messe „Heim und Handwerk“ in München den Schreinerpreis für seinen Stehtisch. Und den Wettbewerb „Die Gute Form“ der Schreinerinnung Bayern gewann dieses Jahr Bernhard Bals aus Landsberied mit seinem Gesellenstück „Taschenleerer“ mit viel Stauraum. 

Vor Digitalisierung nicht verschließen

„Doch es geht nicht nur um Handwerkskunst sondern auch um Kunsthandwerk“, ergänzt Staatssekretär Roland Weigert. Er ist froh, dass die Messe dem Klein- und Mittelständischen Unternehmen ein Gesicht gibt. Er mahnte aber: „Auch wenn wir keine Eckbank sehen werden, die aus dem 3D-Drucker kommt, darf sich das Handwerk nicht vor der Digitalisierung verschließen, sei es bei der Vermarktung oder der Herstellung.“ Er machte auf den Digitalbonus aufmerksam, den es seit 2016 in Bayern gibt. Die Förderung soll Mittelständlern helfen, die notwendigen Investitionen in die Digitalisierung zu stemmen. „10.000 Anträge in drei Jahren zeigen, dass es eine hohe Akzeptanz seitens der Handwerker gibt“, schlussfolgert Weigert. 

Hausschuh für die Bierbank

Beim anschließenden Messerundgang zeigten sich die Besucher begeistert von der Vielfalt, der Qualität und dem Ideenreichtum der Aussteller. Vor allem die drei Gründer von „Muuvi“ haben mit ihrer Idee gepunktet. Sie haben den Hausschuh für Bierbänke erfunden, der vor allem die Böden schonen soll. 

Öffnungszeiten

Die Messe in der Tenne des Veranstaltungsforums Fürstenfeld ist am Freitag bis 18 Uhr und Samstag sowie Sonntag, 30. und 31. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. 

Kohr

Auch interessant

Meistgelesen

Konditor Max Wimmer und Kinderpflegerin Sonja Bremora zum Brucker Prinzenpaar gekrönt
Konditor Max Wimmer und Kinderpflegerin Sonja Bremora zum Brucker Prinzenpaar gekrönt
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Landratsamt für einen Tag ein Spieleparadies - neues Familienportal geht online
Landratsamt für einen Tag ein Spieleparadies - neues Familienportal geht online
Frau (46) versucht zwei Paletten Nutella aus Geschäft zu schmuggeln 
Frau (46) versucht zwei Paletten Nutella aus Geschäft zu schmuggeln 

Kommentare