Videokonferenz statt Schulführungen im Rathaus

Vierte Klassen der Grundschule am Gernerplatz in Puchheim besuchen den Bürgermeister online  

Bürgermeister Norbert Seidl nimmt per Laptop an einer Videokonferenz mit Schülern teil.
+
Bürgermeister Norbert Seidl beantwortete die Fragen der Schüler per Onlinezuschaltung.

Puchheim – Normalerweise kommen die vierten Klassen der Puchheimer Grundschulen regelmäßig ins Rathaus. Im Rahmen des Schulunterrichts beschäftigen sich die Kinder dieser Jahrgangsstufe mit dem Thema „Gemeinde“.

Mit dem Besuch des Rathauses haben sie dann die Möglichkeit, das Gelernte weiter zu vertiefen und darüber hinaus viele neue Eindrücke zu sammeln.

Nachdem coronabedingt in diesem Schuljahr die Schulführungen der einzelnen Klassen im Puchheimer Rathaus nicht stattfinden können, klinkte sich Bürgermeister Norbert Seidl nun in den Digitalunterricht der vierten Klassen der Grundschule am Gernerplatz ein. Per Videokonferenz berichtete er direkt aus dem Rathaus und beantwortete die Fragen der Kinder. Den gelungenen Anfang zu diesem virtuellen Austausch machte die Klasse 4d Anfang Februar.

Anfang Dezember hatte der Bürgermeister bereits die Viertklässler der Grundschule Süd besucht und dort die Fragen der Kinder vor Ort in der Aula der Schule beantwortet.

Ende Januar fand zudem ein virtuelles Meeting des Bürgermeisters mit Schülern der Klasse 6a der Mittelschule Puchheim statt. Auch hier stand das Thema „Kommune“ auf dem Stundenplan. Die Schüler hatten zuvor Fragen eingereicht, die dann gemeinsam besprochen wurden.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock
Zum Beginn der Starkbierzeit: Abfüllung des Prinzregent Luitpold Weizenbock

Kommentare