Zum vierten Mal präsentieren sich Vereine auf dem Stadtfest

Beim Germeringer Stadtfest wurde wieder gefeiert

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Der Himmel ist hellblau, die Sonne scheint. Etliche Bäume bieten jedoch Schutz vor den heißen Strahlen. Deshalb haben es sich trotz hoher Temperaturen einige Leute auf den Bierbänken vor der Stadthalle Germering gemütlich gemacht. Ein kaltes Bier oder eine erfrischende Limonade dienen als Abkühlung während sie das Unterhaltungsprogramm auf dem Stadtfest „Germering feiert“, das am vergangenen Wochenende von Freitag bis Sonntag stattfand, genießen

Germering - Andere Besucher schlendern von Holzhütte zu Holzhütte, die in einem ausladenden Kreis, um die Biertischgarnituren aufgebaut wurden und versuchen sich zwischen Flammkuchen und Ochsenfetzensemmeln zu entscheiden. Im Hintergrund vermischt sich Kindergelächter, welches vom nahestehenden Karussell kommt, mit den Klängen der Blasmusik der Stadtkapelle Germering. Neben duftenden Grillspezialitäten zieht auch ein Hauch von frischen Crêpes über das Fest. Der Sozialdienst Germering verkauft in diesem Jahr nämlich verschiedene Variationen des süßen Eierkuchens. 

Neue Kontakte knüpfen und Informationen sammeln

Während Sabine Brügel-Fritzen, Geschäftsführerin des Sozialdienstes einen Crêpe mit Schokosoße bestreicht erklärt sie, welche Möglichkeiten das Stadtfest bieten kann: „Die Vereine sind präsent. Man kann die Gelegenheit nutzen neue Kontakte zu knüpfen.“ Zusätzlich legen die Vereine Informationsmaterial aus. „Während die Leute auf ihr Essen warten, können sie sich erkundigen und einen Prospekt mitnehmen,“ bestätigt Brügel-Fritzen. Von Anfang an dabei ist das Orchester zusammen mit dem Chor der Stadtkapelle Germering. Der Stand bietet eine große Auswahl an Kuchen und Kaffee und nebenan wird fleißig gegrillt. In diesem Jahr gibt es sogar Eis, passend zu dem sonnigen Wetter. In den letzten Jahren wurde das Stadtfest zwar oft von Regenschauern heimgesucht, dennoch sind die Standbesitzer positiv gestimmt. „Uns gefällt es immer sehr gut, die Atmosphäre ist angenehm,“ stellt Gabi Maier fest, die selbst im Chor singt. 

Erlös zur Renovierung nach dem Hagelschaden

Selbstverständlich nehmen die Standbesitzer während der dreitägigen Veranstaltung auch etwas Geld ein. Der Erlös aus diesem Jahr möchten die Mitglieder des Orchesters und Chors aber vor allem in die Renovierung des Jugendheims Rübezahl stecken, das ihnen als Proberaum dient. „Das Jugendheim ist schon etwas in die Jahre gekommen und der letzte Hagelsturm hat dem Dach sehr zugesetzt, deshalb soll der Erlös in die Sanierung fließen,“ erklärt Sabine Schneller, zweite Vorsitzende des Jugendheims und Kassier der Stadtkapelle. Die Stimmung ist gut, fast schon gemächlich. Letzteres liegt aber wohl am guten Wetter. Dennoch bleiben die Besucher nicht aus. „Am Freitag war es randvoll, etwa 800 Leute sind gekommen,“ erklärt Nicole Six, die mit verantwortlich für die Organisation war. 

25 Stände präsentieren ein buntes Programm

Ungefähr 25 Stände und ein buntes Unterhaltungsprogramm, das von örtlichen Vereinen zusammengestellt wurde, erwartete die zahlreichen Besucher. „Wir machen das jetzt schon ein paar Jährchen, langsam kommt Routine rein, aber die Organisation benötigt schon ein Jahr Vorlauf. Der Aufbau selbst dauert zwei Wochen,“ erzählt Six. Der Aufwand ist groß, lohnt sich aber, denn den Besuchern gefällt es offensichtlich. Das gilt jedenfalls für den 26-jährigen Martin. Er hat sich für eine saftige Halsgratsemmel entschieden und genießt dazu ein kühles Wasser. Eigentlich kommt er aus Olching, wollte aber einen Freund in Germering besuchen und hat dadurch zufällig das Fest entdeckt. Der Geruch von leckerem Essen hat ihn neugierig gemacht. „Ein schönes Fest mit guter Getränke- und Essensauswahl. Außerdem ist es für die Vereine eine tolle Möglichkeit, sich zu präsentieren,“ stellt Martin fest.

Julia Huß

Auch interessant

Meistgelesen

Goldener Herbst-Marktsonntag
Goldener Herbst-Marktsonntag
Gericht: Zwei junge Erwachsene attackieren Ex-Freund ihrer Cousine
Gericht: Zwei junge Erwachsene attackieren Ex-Freund ihrer Cousine
Verein zur Förderung der Furthmühle bekommt Heimatpreis 
Verein zur Förderung der Furthmühle bekommt Heimatpreis 
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!

Kommentare