Viscardi-Gymnasium ist deutsche Schachschule

Schach gegen den Großmeister

+
Schachgroßmeister Hans-Joachim Hecht (stehend) spielte Simultanschach gegen Schüler des Viscardi-Gymnasiums.

Es begann vor fünfzehn Jahren in einem Physiksaal mit Star-Wars, Lupen und Prinzessinnen: Die Gründung einer Schach AG im Viscardi-Gymnasium. Neben Erfolgen bei schulübergreifenden Meisterschaften und der baldigen Fertigstellung des Outdoor-Schachfelds im Pausenhof, wurde das Viscardi-Gymnasium Fürstenfeldbruck am 6. Juli vom Deutschen Schachbund zur Deutschen Schachschule ernannt. Neben dem Vizepräsidenten des Deutschen Schachbundes, Walter Rädler, war auch Hans-Joachim Hecht, ein Großmeister anwesend, der im Anschluss an die Feierstunde die Jugendlichen zu einer Runde Simultanschach aufforderte.

Fürstenfeldbruck -  Einen Schachgroßmeister am Viscardi-Gymnasium, das kommt auch nicht alle Tage vor. Kein Wunder also, dass möglichst alle Schüler der Schach AG einmal gegen den Berufsschachspieler, der bis Ende der 1970er Jahre an zehn Olympiaden teilnahm, antreten wollten. Vorsorglich wurden deshalb Tische mit Schachbrettern und Figuren im Kreis in der Aula aufgestellt. Schachgroßmeister Hans-Joachim Hecht dreht seine Runde und macht an jedem Brett einen Zug. Von Nervosität beim Großmeister, keine Spur. „Ich bin absolut locker, weil ich auch einmal Schüler war und weiß, wie das ist“, sagt Hecht. Anders sieht es da bei den Jugendlichen aus: „Man hat schon Respekt, da das Ziel ist einmal gegen einen Großmeister zu gewinnen“, sagte der 13-jährige Paul Schröder. Dafür hat sich Fabian Schatz bereits eine Strategie zu Recht gelegt: „Ich werde nicht zu offensiv spielen“, sagt er. Einen Vorteil sieht der Neuntklässler in dem Umstand, dass man nicht alleine spiele. „Man kann sich in der Gruppe unterhalten“. 

Runde 50 Schüler in der Schach AG

„Schulschach boomt“, sagt Karsten Schuster, Leiter der Schach AG. Seit 2003 gibt es die Arbeitsgemeinschaft Schach des Viscardi-Gymnasiums bereits und während sich Darth Vader oder Prinzessinnen nicht so lange auf dem Brett halten konnten, ist das Interesse der rund 50 Schüler an dem Sport schon von Anfang an ungebrochen. „Die Schüler haben damals noch ihre eignen Schachbretter mitgebracht“, sagte Schuster. Das hatte allerdings auch so seine Tücken. „Manche Bretter waren so klein, dass wir sogar eine Lupe gebraucht haben, um etwas zu erkennen.“ Mit den Spenden für die Schachausrüstung der Bürgerstiftung für den Landkreis sowie der Stadtstiftung, sind diese Zeiten glücklicherweise vorbei. Seit 2011 unterstützt zudem Alexander Weh die AG. Unter anderem richtet das Viscardi-Gymnasium in diesem Jahr die oberbayerischen Schulmeisterschaften aus, bei der um die 300 Gäste erwartet werden.

Strategie- und Merkfähigkeit fördern

 „Beim Schach spielt man zusammen und es kommt auf jeden an“, sagte Schuster. So entstünden nicht nur neue Freundschaften, die sich durch die komplette Schullaufbahn zögen. „Man lernt hier die Leute von einer anderen Seite kennen“, sagte die 15-jährige Kira Kortländer.„Schach fördert die Reaktionsschnelligkeit, Merkfähigkeit, Problemlösekompetenz und geschicktes strategisches Vorgehen“, erklärte Schuster. Das kann Paul Schröder bestätigen: „Ich würde schon sagen, dass ich mich durch Schach besser konzentrieren kann.“ Ein Sieg gegen Schuster sei ihm zwar bisher noch nicht gelungen, dafür allerdings ein Unentschieden, ein Patt. „Wir sind eine sportorientierte Schule“, sagte Schulleiter Walter Zellmeier. Und auch wenn er nur sehr selten Schach spiele, sei Schach ein tolles Spiel für junge Menschen, um sich geistig fit zu halten. Umso erfreulicher, wenn das gewürdigt werde: „Es gibt nur wenige Schulen in Bayern, die sich so nennen dürfen“, sagt Schuster. 

Felix Hamann

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Technik Camps des DigiClubs im Wohnzimmer
Technik Camps des DigiClubs im Wohnzimmer
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte

Kommentare